‚Narben im Gehirn‘ – langfristige Folgen von Traumatisierung im Kindesalter

Sep

14




Im Rahmen der Vorlesungsreihe „Wissenschaft im Sauriersaal“ sprechen Experten und Wissenschaftler über die faszinierende Welt der Natur- und Lebenswissenschaften.

Am 14. September 2018 spricht Prof. Dr. rer. nat. Christine Heim über die langfristige Traumatisierung im Kindesalter.

Die Veranstaltung beginnt um 19:30 Uhr im Museum für Naturkunde in Berlin.
Anmelden können Sie sich über folgenden Link: Anmeldung


Datum: 14. September 2018 – 19:30 Uhr
Veranstalter: Museum für Naturkunde
Veranstaltungsort: Museum für Naturkunde, Berlin
Anmeldung/Reservierung: Anmeldung
Weitere Informationen: ‚Narben im Gehirn‘ – langfristige Folgen von Traumatisierung im Kindesalter


Bildnachweis

Gibt es Chirurgie ohne Narben?

Nov

15




Früher arbeiteten sich Chirurgen mit Skalpell und großen Schritten zu Gallensteinen und Darmtumoren. Heute wird mit Spezialkameras, Endoskopen und neu entwickelten Operationsinstrumenten gearbeitet. Durch kleine Schnitte in der Bauchwand oder durch natürliche Körperöffnungen nähern sie sich dem Darm, der Leber oder dem Magen, wodurch Dick- und Blinddarm sowie Gallenblase mittlerweile ohne Bauchschnitte entfernt werden können. Welche Chancen und Risiken die sogenannte Knopflochchirurgie bietet, erläutert Prof. Dr. Johann Pratschke.

Die Veranstaltung beginnt um 11:00 Uhr in der Humboldt-Universität in Berlin.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.


Datum: 15. November 2015 – 11:00 Uhr
Veranstalter: Humboldt-Universität
Veranstaltungsort: Humboldt-Universität, Berlin
Anmeldung/Reservierung: Eine Anmeldung ist nicht erforderlich
Weitere Informationen: Gibt es Chirurgie ohne Narben?


Bildnachweis