Behandlung von Rückenschmerzen

Sep

20




Rückenschmerzen gehören für immer mehr Menschen zum Alltag. In der Regel sind diese Schmerzen harmlos und problemlos zu behandeln. Doch es gibt bestimmte Risikofaktoren, die auf eine ernsthafte Rückenerkrankung hinweisen. Dabei ist ein operativer Eingriff nicht ausgeschlossen. Doch wie entstehen Rückenschmerzen und wie kann man ihnen vorbeugen? Diese und weitere Fragen werden am 20. September 2017 beantwortet.

Die Veranstaltung beginnt um 18:00 Uhr in der Berufsgenossenschaftlichen Unfallklinik in Frankfurt am Main.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.


Datum: 20. September 2017 – 18:00 Uhr
Veranstalter: BGU Frankfurt
Veranstaltungsort: BGU, Frankfurt am Main
Anmeldung/Reservierung: Eine Anmeldung ist nicht erforderlich
Weitere Informationen: Behandlung von Rückenschmerzen


Bildnachweis

Rückenschmerz – Ursache, Behandlung, Prophylaxe

Okt

12




40% der Deutschen hatten bereits in diesem Jahr Rückenschmerzen und statistisch gesehen hat jeder Deutsche mindestens einmal in seinem Leben für 2 Wochen Rückenschmerzen. Folglich gehören Rückenschmerzen zu unserem Leben dazu. In der Regel sind Rückenschmerzen harmlos und verschwinden so schnell, wie sie gekommen sind. Bei sogenannten „spezifischen“ Rückenschmerzen ist jedoch eine genaue Diagnose und Therapie erforderlich. Am 12. Oktober 2016 sollen unter anderem die Ursachen und die Behandlungsmethoden von Rückenschmerzen thematisiert werden.

Die Veranstaltung beginnt um 16:00 Uhr in der Berufsgenossenschaftlichen Unfallklinik in Frankfurt am Main.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.


Datum: 12. Oktober 2016 – 16:00 Uhr
Veranstalter: BGU Frankfurt
Veranstaltungsort: BGU, Frankfurt am Main
Anmeldung/Reservierung: Eine Anmeldung ist nicht erforderlich
Weitere Informationen: Rückenschmerz – Ursache, Behandlung, Prophylaxe


Bildnachweis

Erkrankungen und Verletzungen am Knie und am Fuß

Mai

25




Einen Achillessehnenriss trifft etwa 20.000 Menschen jedes Jahr. Statistisch gesehen sind diese zwischen 35 und 50 Jahre alt und zu 80% männlich und zu 60% Sportler. Ein Laufen und Gehen wird unmöglich, wenn die stärkste Sehne des Körpers reißt. Schmerzen zwischen Wade und Ferse sind oft Vorboten eines Achillessehnenrisses, der oft aus altersbedingten Verschleißerscheinungen resultiert. Aber auch Raucher, Diabetiker und Gicht- oder Rheuma-Patienten sind gefährdet. Am 25. Mai 2016 werden Sie über Therapiemöglichkeiten informiert.

Die Veranstaltung beginnt um 16:00 Uhr in der Berufsgenossenschaftlichen Unfallklinik in Frankfurt am Main.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.


Datum: 25. Mai 2016 – 16:00 Uhr
Veranstalter: BGU Frankfurt
Veranstaltungsort: BGU, Frankfurt am Main
Anmeldung/Reservierung: Eine Anmeldung ist nicht erforderlich
Weitere Informationen: Erkrankungen und Verletzungen am Knie und am Fuß


Bildnachweis

Erkrankungen und Verletzungen an der Schulter und den Fußgelenken

Mai

27




Bei Arthrosen und Verletzungen an den Sprung- und Fußgelenken sowie an der Schulter können erfahrene Ärzte dank moderner Therapiemöglichkeiten den Patienten immer häufiger erfolgreich helfen. Am 27. Mai 2015 informieren Sie Experten über die erkrankungsspezifische Diagnostik sowie über Therapiemöglichkeiten.

Die Veranstaltung beginnt um 16:00 Uhr in der Berufsgenossenschaftlichen Unfallklinik in Frankfurt am Main.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.


Datum: 27. Mai 2015 – 16:00 Uhr
Veranstalter: BGU Frankfurt
Veranstaltungsort: BGU, Frankfurt am Main
Anmeldung/Reservierung: Eine Anmeldung ist nicht erforderlich
Weitere Informationen: Erkrankungen und Verletzungen an der Schulter und den Fußgelenken


Bildnachweis

Behandlung von Weichgewebstumoren des Gesichts

Mär

25




Durch Sonnenstrahlen bzw. schädlichen UV-Strahlen sind die Gesichts- und Halsregion von allen Körperregionen am häufigsten exponiert. Durch die Sonneneinwirkung können Hautveränderungen entstehen, die zum Teil gutartig sind, sich aber auch zu bösartigen Gewächsen bzw. Tumoren weiterentwickeln können. Der weiße oder schwarze Hautkrebs ist dabei jedoch bereits bei der Diagnosestellung bösartig. In folgedessen ist eine chirurgische Entfernung erforderlich.

Experten der Berufsgenossenschaftlichen Unfallklinik in Frankfurt klären Sie am 25. März 2015 über die Diagnose, Prävention und Entfernung dieser Tumore auf.

Die Veranstaltung beginnt um 16:00 Uhr in der BGU in Frankfurt am Main.
Anmelden können Sie sich telefonisch unter 069 475 2116 oder per E-Mail an: kongress@BGU-Frankfurt.de


Datum: 25. März 2015 – 16:00 Uhr
Veranstalter: BGU Frankfurt
Veranstaltungsort: BGU, Frankfurt am Main
Anmeldung/Reservierung: 069 475 2116 oder kongress@BGU-Frankfurt.de
Weitere Informationen: Behandlung von Weichgewebstumoren des Gesichts


Bildnachweis