Können Algen gucken?

Sep

27




Manche Algen haben ein Auge, mit dem sie Licht erkennen können und zwei kleine Flagellen, um in die Richtung des Lichts zu schwimmen. Im Rahmen der Veranstaltungsreihe Kinder-Uni erklärt Biologin Dr. Wiebke Apel wie das funktioniert.

Die Veranstaltung beginnt um 10:00 Uhr in der Humboldt-Universität in Berlin.
Anmelden können Sie sich per E-Mail an: silke.stutzke.1@uv.hu-berlin.de


Datum: 27. September 2018 – 10:00 Uhr
Veranstalter: Humboldt-Universität
Veranstaltungsort: Humboldt-Universität, Berlin
Anmeldung/Reservierung: silke.stutzke.1@uv.hu-berlin.de
Weitere Informationen: Können Algen gucken?


Bildnachweis

Der Letzte bringt den Müll raus!

Mär

02




Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler beobachten an Stränden und auf dem Meeresgrund eine Zunahme an Mikro-Plastikpartikeln. Selbst mit bloßem Auge lässt sich der Plastikmüll mittlerweile sehen. Doch wohin führt diese Entwicklung und welche Lösungen gibt es, diese Flut zu stoppen? Am 02. März 2017 soll hierüber diskutiert werden.

Die Veranstaltung beginnt um 19:00 Uhr im Museum für Naturkunde in Berlin.
Anmelden können Sie sich telefonisch unter 030 2093 8550 oder per E-Mail an: besucherservice@mfn-berlin.de


Datum: 02. März 2016 – 19:00 Uhr
Veranstalter: Museum für Naturkunde
Veranstaltungsort: Museum für Naturkunde, Berlin
Anmeldung/Reservierung: 030 2093 8550 oder besucherservice@mfn-berlin.de
Weitere Informationen: Der Letzte bringt den Müll raus!


Bildnachweis

Die fünf Sinne: Sehen und das Auge

Nov

25




Fünf Veranstaltungen sollen die Sinne Fühlen, Riechen, Schmecken, Sehen und Hören wahrnehmbar machen. Gleichzeitig wird erläutert, was im Körper dabei passiert. Am 25. November 2016 können Kinder von 5-10 Jahren den Sinn des Sehens erkunden.

Die Veranstaltung beginnt um 16:00 Uhr in der Bücherhalle Altona in Hamburg.
Anmelden können Sie sich telefonisch unter 040 39 68 92 oder per E-Mail an: altona@buecherhallen.de


Datum: 25. November 2016 – 16:00 Uhr
Veranstalter: Bücherhallen Hamburg
Veranstaltungsort: Bücherhalle Altona, Hamburg
Anmeldung/Reservierung: 040 39 68 92 oder altona@buecherhallen.de
Weitere Informationen: Die fünf Sinne: Sehen und das Auge


Bildnachweis

Warum die Katze den Spiegel erfand und die erste Kamera wie eine Schnecke aussah

Sep

07




Im Rahmen der Veranstaltungsreihe Kinder-Uni zeigt Dr. Sylvia Schikora den Kindern, wie das Auge nach und nach entstanden ist und was für komplizierte Dinge Tiere entwickelt haben, um ihre Umwelt besser wahrzunehmen. Dabei wird deutlich, dass auch der Spiegel, die optischen Faser, die Linse und die Lochkamera von der Natur erfunden wurden.

Die Veranstaltung beginnt um 10:00 Uhr in der Humboldt-Universität in Berlin.
Anmelden können Sie sich telefonisch unter 030 2093 2518 oder per E-Mail an: silke.stutzke.1@uv.hu-berlin.de


Datum: 07. September 2015 – 10:00 Uhr
Veranstalter: Humboldt-Universität
Veranstaltungsort: Humboldt-Universität, Berlin
Anmeldung/Reservierung: 030 2093 2518 oder silke.stutzke.1@uv.hu-berlin.de
Weitere Informationen: Warum die Katze den Spiegel erfand und die erste Kamera wie eine Schnecke aussah


Bildnachweis

Die Technik der Bildübertragung und des Fernsehens

Dez

13




Auf der Netzhaut ist das Bild aus vielen kleinen Punkten, sogenannten Pixeln, aufgebaut. Bei der Übertragung über große Entfernungen wird ein Bild auch in einzelne Punkte zerlegt und schnell nacheinander abgetastet. Bereits 1885 wurden erste mechanische Versuche dazu von Paul Nipkow durchgeführt. Später entwickelte man spezielle Kameraröhren, die Bilder erfassen konnten. Dazu verwendete man Vakuumröhren. Ein großer Durchbruch war die Entwicklung des Farbbildes, wobei die Bilder aus den drei Grundfarben rot, grün und blau (RGB) gebildet werden, wie auch beim menschlichen Auge. Völlig neuartige kompakte Kameras und flache Bildschirme mit HD-Auflösung wurden durch die Halbleiter- sowie Plasmatechnik möglich. Mehr zur Technik der Bildübertragung erzählt am 13. Dezember 2014 Professor Klaus Wille.

Die Veranstaltung beginnt um 10:30 Uhr in der tu Dortmund.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.


Datum: 13. Dezember 2014 – 10:30 Uhr
Veranstalter: tu Dortmund
Veranstaltungsort: tu Dortmund, Dortmund
Anmeldung/Reservierung: Eine Anmeldung ist nicht erforderlich
Weitere Informationen: Die Technik der Bildübertragung und des Fernsehens


Bildnachweis

Kein Schritt ohne Kontrolle

Dez

04




Das wachsame Auge Bernd Brückners war immer mit dabei, wo Staats- und Parteichef Erich Honecker sich bejubeln ließ. In der DDR gab es weniger kritische Momente. Viel riskanter waren die Reisen um die Welt, z.B. in Magnitogorsk in Ural, wo Honecker mit Bierflaschen beworfen wurde. Die Perspektive des Personenschützers auf den Alltag des ersten Mannes im Staat ist ein interessantes Stück Geschichte.

Die Veranstaltung beginnt um 19:00 Uhr im DDR-Museum in Berlin.
Anmelden können Sie sich telefonisch unter 030 – 847 123 73 – 0 oder per E-Mail an: post@ddr-museum.de


Datum: 04. Dezember 2014 – 19:00 Uhr
Veranstalter: DDR-Museum Berlin
Veranstaltungsort: DDR-Museum, Berlin
Anmeldung/Reservierung: 030 – 847 123 73 – 0 oder post@ddr-museum.de
Weitere Informationen: Kein Schritt ohne Kontrolle