Zwischen Handwerk und Industrie: Der Verlagseinband des 19. Jahrhunderts

Apr

04




Im Zuge der Industrialisierung zeigten sich in der Entwicklung des Verlagseinbandes die üblichen Merkmale der entstehenden Massenproduktionen. Im 19. Jahrhundert zeichneten sich jedoch auch viele Verlagseinbände durch kreative Gestaltung und Techniken aus. Zu den Umwälzungen im Verlagswesen zu dieser Zeit trugen ganz entscheidend die technologischen Entwicklungen bei. Am 04. April 2017 soll über diese Thematik gesprochen werden.

Die Veranstaltung beginnt um 18:15 Uhr in der Staatsbibliothek in Berlin.
Anmelden können Sie sich über folgenden Link: Anmeldung


Datum: 04. April 2017 – 18:15 Uhr
Veranstalter: Staatsbibliothek zu Berlin
Veranstaltungsort: Staatsbibliothek, Berlin
Anmeldung/Reservierung: Anmeldung
Weitere Informationen: Zwischen Handwerk und Industrie: Der Verlagseinband des 19. Jahrhunderts


Bildnachweis

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s