Der Mond in Judentum, Christentum und Islam – kalendarisch und ikonographisch

Nov

24




Im Judentum, im Christentum und im Islam hat der Mond jeweils eine unterschiedliche Bedeutung. Doch welche Rolle spielt die Astrologie für die Religionen? Wie wird der Mond ikonographisch reflektiert und welche Gemeinsamkeiten oder Unterschiede gibt es in der religiösen Bedeutung?

Die Veranstaltung beginnt um 18:00 Uhr im Zeiss-Großplanetarium in Berlin.
Anmelden können Sie sich über folgenden Link: Anmeldung


Datum: 24. November 2016 – 18:00 Uhr
Veranstalter: Akademie der Wissenschaften
Veranstaltungsort: Zeiss-Großplanetarium, Berlin
Anmeldung/Reservierung: Anmeldung
Weitere Informationen: Der Mond in Judentum, Christentum und Islam – kalendarisch und ikonographisch


Bildnachweis

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.