Forscher fragen: Impfstoffe aus Zucker

Nov

10




Peter Seeberger und sein Team haben eine neue Waffe gegen tödliche Mikroben entwickelt: Vakzine auf Zuckerbasis. Alle Zellen des menschlichen Körpers werden von Zuckermolekülen bedeckt und helfen bei der Erkennung von Krebsmetastasen, Immunreaktionen und Infektionen. Auch bei der Entwicklung von Impfstoffen kann dies helfen. Mit dem am Max-Planck-Institut entwickelten Syntheseautomaten ist nun auch eine Grenzflächenforschung möglich, wobei klar definierte Zuckermoleküle in großen Mengen in einigen Stunden anstatt in mehreren Wochen hergestellt werden. Diese entwickelten Impfstoffe sind preiswerter und auch bei Hitze länger haltbar. Am 10. November 2016 soll über diese Entwicklung gesprochen werden.

Die Veranstaltung beginnt um 19:30 Uhr im KörberForum in Hamburg.
Anmelden können Sie sich über folgenden Link: Anmeldung


Datum: 10. November 2016 – 19:30 Uhr
Veranstalter: KörberForum
Veranstaltungsort: KörberForum, Hamburg
Anmeldung/Reservierung: Anmeldung
Weitere Informationen: Forscher fragen: Impfstoffe aus Zucker


Bildnachweis

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.