Behinderung ohne Behinderte!?

Nov

04




Aus der politischen Behindertenbewegung im angelsächsischen Sprachraum ist der interdisziplinäre wissenschaftliche Ansatz Disability Studies (DS) hervorgegangen. Dabei ist besonders das soziale Modell von Behinderung bedeutend, welches davon ausgeht, dass Behinderung allein durch die Gesellschaft verursacht wird. In der Ringvorlesung der Universität Hamburg sollen unterschiedliche, für die Disability Studies bedeutsame Themen erläutert werden.

Am 04. November 2015 spricht Antje Barten über „behindert und verrückt feiern – Party statt Pathologisierung“.

Die Veranstaltung beginnt um 19:00 Uhr in der Universität in Hamburg.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.


Datum: 04. November 2015 – 19:00 Uhr
Veranstalter: Universität Hamburg
Veranstaltungsort: Universität, Hamburg
Anmeldung/Reservierung: Eine Anmeldung ist nicht erforderlich
Weitere Informationen: Behinderung ohne Behinderte!?


Bildnachweis

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.