Moderne Führung: Jeder darf entscheiden! Oder?

Sep

06




Bei der modernen Führung sollen Mitarbeiter eigenverantwortlich Entscheidungen treffen. Doch wie setzt man sie in diese Lage und was hat das zu bedeuten, wenn jeder Entscheidungen treffen kann? Am 06. September 2018 erläutert Referent Konstantin Gerlach die Werkzeuge für moderne Unternehmensführung.

Die Veranstaltung beginnt um 10:00 Uhr und findet Online statt.
Anmelden können Sie sich über folgenden Link: Anmeldung


Datum: 06. September 2018 – 10:00 Uhr
Veranstalter: Bitkom Akademie
Veranstaltungsort: Online
Anmeldung/Reservierung: Anmeldung
Weitere Informationen: Moderne Führung: Jeder darf entscheiden! Oder?


Bildnachweis

Virtual Reality als Arbeitstool

Jun

15




Virtual Reality kann in der täglichen Arbeit unterstützend zum Einsatz kommen, egal ob als Werkzeug für Set-Design in Theater oder Film oder als Kollaborationstool für simultane Arbeit an Texten und Designobjekten. Die Technik bietet eine Teamarbeit unabhängig von Ort und Zeit. Am 15. Juni 2018 sollen Möglichkeiten und Lösungen zum Einsatz von Virtual Reality vorgestellt werden.

Die Veranstaltung beginnt um 17:00 Uhr in der Hamburg Kreativ Gesellschaft in Hamburg.
Anmelden können Sie sich per E-Mail an: louisa.steinwaerder@kreativgesellschaft.org

Hinweis
Bitte geben Sie bei der Anmeldung Informationen zu Ihrem fachlichen Hintergrund und Ihrer Motivation zur Teilnahme an.


Datum: 15. Juni 2018 – 17:00 Uhr
Veranstalter: Hamburger Kreativ Gesellschaft
Veranstaltungsort: Hamburg Kreativ Gesellschaft, Hamburg
Anmeldung/Reservierung: louisa.steinwaerder@kreativgesellschaft.org
Weitere Informationen: Virtual Reality als Arbeitstool


Bildnachweis

Wenn die Hände Hilfe brauchen – Karpaltunnelsyndrom …

Mär

14




Unsere Hände sind für unser Leben unverzichtbar, denn sie sind Sinnes- und Kommunikationsorgan sowie Werkzeug in einem. Schon kleine Veränderungen des Gefühls der Finger können die Beweglichkeit einschränken und Schmerzen hervorrufen. Am 14. März 2018 erläutern Experten häufige Krankheitsbilder und deren Ursachen.

Die Veranstaltung beginnt um 17:30 Uhr im Evangelischen Waldkrankenhaus Spandau in Berlin.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.


Datum: 14. März 2018 – 17:30 Uhr
Veranstalter: Evangelisches Waldkrankenhaus Spandau
Veranstaltungsort: Evangelisches Waldkrankenhaus Spandau, Berlin
Anmeldung/Reservierung: Eine Anmeldung ist nicht erforderlich
Weitere Informationen: Wenn die Hände Hilfe brauchen – Karpaltunnelsyndrom, Dupuytren und Springfinger


Bildnachweis

Tierisch (gut)!

Jan

31




Der anthropologische Unterschied von Mensch und Tier führt dazu, dass das Tier auf einer Seite steht und der Mensch auf der anderen. So werden bei der Erforschung nahezu nur die zoologischen Disziplinen, wie beispielsweise Evolutionsbiologie, Tiermedizin, Umweltökologie etc., betrachtet. Auch für die Geisteswissenschaften standen Tiere lange nicht auf der Forschungsagenda, denn Tiere haben keine Sprache, Recht, Schrift, Werkzeuge, Moral oder einen Vernunftbegriff. Doch in den letzten Jahren änderte sich diese Betrachtungsweise. Durch den sogenannten „animal turn“ wird eine neue Tier-Aufmerksamkeit geschaffen und eine neue Tierethik ins Leben gerufen. Die Veranstaltungsreihe „Tierisch (gut)“ beschäftigt sich mit dieser Thematik.

Am 31. Januar 2018 spricht Prof. Dr. Matthias Glaubrecht über Darwins Geheimnis der Artenvielfalt.

Die Veranstaltung beginnt um 18:00 Uhr im Zoologischen Museum in Hamburg.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.


Datum: 31. Januar 2018 – 18:00 Uhr
Veranstalter: Universität Hamburg
Veranstaltungsort: Zoologisches Museum, Hamburg
Anmeldung/Reservierung: Eine Anmeldung ist nicht erforderlich
Weitere Informationen: Tierisch (gut)!


Bildnachweis

Tierisch (gut)!

Nov

08




Der anthropologische Unterschied von Mensch und Tier führt dazu, dass das Tier auf einer Seite steht und der Mensch auf der anderen. So werden bei der Erforschung nahezu nur die zoologischen Disziplinen, wie beispielsweise Evolutionsbiologie, Tiermedizin, Umweltökologie etc., betrachtet. Auch für die Geisteswissenschaften standen Tiere lange nicht auf der Forschungsagenda, denn Tiere haben keine Sprache, Recht, Schrift, Werkzeuge, Moral oder einen Vernunftbegriff. Doch in den letzten Jahren änderte sich diese Betrachtungsweise. Durch den sogenannten „animal turn“ wird eine neue Tier-Aufmerksamkeit geschaffen und eine neue Tierethik ins Leben gerufen. Die Veranstaltungsreihe „Tierisch (gut)“ beschäftigt sich mit dieser Thematik.

Am 08. November 2017 erläutert der Referent Dr. Paul Krell die Rechte der Tiere.

Die Veranstaltung beginnt um 18:00 Uhr in der Universität in Hamburg.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.


Datum: 08. November 2017 – 18:00 Uhr
Veranstalter: Universität Hamburg
Veranstaltungsort: Universität Hamburg
Anmeldung/Reservierung: Eine Anmeldung ist nicht erforderlich
Weitere Informationen: Tierisch (gut)!


Bildnachweis

Tierisch (gut)!

Okt

25




Der Anthropologische Unterschied von Mensch und Tier führt dazu, dass das Tier auf einer Seite steht und der Mensch auf der anderen. So werden bei der Erforschung nahezu nur die zoologischen Disziplinen, wie beispielsweise Evolutionsbiologie, Tiermedizin, Umweltökologie etc., betrachtet. Auch für die Geisteswissenschaften standen Tiere lange nicht auf der Forschungsagenda, denn Tiere haben keine Sprache, Recht, Schrift, Werkzeuge, Moral oder einen Vernunftbegriff. Doch in den letzten Jahren ändert sich diese Betrachtungsweise. Durch den sogenannten „animal turn“ wird eine neue Tier-Aufmerksamkeit geschaffen und eine neue Tierethik ins Leben gerufen. Die Veranstaltungsreihe „Tierisch (gut)“ beschäftigt sich mit dieser Thematik.

Am 25. Oktober 2017 spricht Prof. Frank Böhme über Vögel in der Musik.

Die Veranstaltung beginnt um 18:00 Uhr in der Universität in Hamburg.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.


Datum: 25. Oktober 2017 – 18:00 Uhr
Veranstalter: Universität Hamburg
Veranstaltungsort: Universität Hamburg
Anmeldung/Reservierung: Eine Anmeldung ist nicht erforderlich
Weitere Informationen: Tierisch (gut)!


Bildnachweis

Generation Y – Führungswerkzeuge in der Praxis

Sep

12




Gute Führung ist Handwerk und die richtigen Werkzeuge bestimmen den Erfolg. Aber was sind die richtigen Hilfsmittel besonders für die Generation Y? Prof. Dr. Nils Schulenberg stellt die Werkzeuge, mit denen die Generation Y geführt werden und führen sollte vor.

Die Veranstaltung beginnt um 15:00 Uhr im Industrieklup in Dortmund.
Anmelden können Sie sich per E-Mail an: philine.asendorf@bcw-gruppe.de


Datum: 12. September 2016 – 15:00 Uhr
Veranstalter: FOM Hochschule
Veranstaltungsort: Industrieklup, Dortmund
Anmeldung/Reservierung: philine.asendorf@bcw-gruppe.de
Weitere Informationen: Generation Y – Führungswerkzeuge in der Praxis


Bildnachweis