Smart Solutions for IoT – Brandneue Trends und Chancen

Feb

28




Die Vernetzung und Maschine-zu-Maschine-Kommunikation in Gesellschaft und Wirtschaft schreiten immer weiter voran. Konzepte für Industrie 4.0 und Smart City entstehen und Verknüpfen die Bedarfe und Anforderungen verschiedener Technologien, Geräte und Lösungen. Am 28. Februar 2018 soll über das Potenzial und die Aufgaben der Digitalisierung gesprochen werden.

Die Veranstaltung beginnt um 17:00 Uhr bei telent SSI Smart Solution for IoT in Teltow.
Anmelden können Sie sich über folgenden Link: Anmeldung


Datum: 28. Februar 2018 – 17:00 Uhr
Veranstalter: SIBB e.V.
Veranstaltungsort: telent SSI Smart Solution for IoT, Teltow
Anmeldung/Reservierung: Anmeldung
Weitere Informationen: Smart Solutions for IoT – Brandneue Trends und Chancen


Bildnachweis

Wie wir lernen. Neue Einblicke ins Gehirn

Nov

07




Die Fähigkeit zu lernen und sich an Gelerntes zu erinnern ist eine der fundamentalsten Eigenschaften des Gehirns. Dieser Aspekt ist der zentrale Bestandteil jeden Verhaltens und Grundlage unserer Kultur. In den letzten 20 Jahren wurde das Verständnis bezüglich der Mechanismen von Lernen und Gedächtnis stark vorangebracht. Doch erst jüngste Technologien konnten zeigen, wie im Gehirn Verknüpfungen gebildet und auch wieder abgebaut werden. Am 07. November 2016 soll über diese Thematik gesprochen werden.

Die Veranstaltung beginnt um 18:00 Uhr in der Akademie der Wissenschaften in Berlin.
Anmelden können Sie sich per E-Mail an eml@bbaw.de oder über folgenden Link: Anmeldung


Datum: 07. November 2016 – 18:00 Uhr
Veranstalter: Akademie der Wissenschaften
Veranstaltungsort: Akademie der Wissenschaften, Berlin
Anmeldung/Reservierung: eml@bbaw.de oder Anmeldung
Weitere Informationen: Wie wir lernen. Neue Einblicke ins Gehirn


Bildnachweis

Die Natur als Vorbild für Materialien der Zukunft – Spinnerei oder Wirklichkeit?

Dez

08




Unzählige Materialien in der Natur übertreffen die Einsatzmöglichkeiten von künstlich hergestellten Produkten weit. Zum Beispiel die von Spinnen in der freien Natur produzierten Seidenfaser sind in ihrer Dehnbarkeit und Stabilität drei- bis fünfmal so hoch wie die sehr stabile Kunstfaser Kevlar. Mittlerweile können durch die Verknüpfung von Ingenieur- und Naturwissenschaft Spinnenseidenproteine für produktspezifische Anwendungen biotechnologisch hergestellt und verarbeitet werden, wodurch eine neue Generation von Materialien geschaffen wird. Prof. Dr. Thomas Scheibel erläutert detailliert diese Thematik.

Die Veranstaltung beginnt um 19:00 Uhr in der Goethe-Universität in Frankfurt am Main.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.


Datum: 08. Dezember 2015 – 19:00 Uhr
Veranstalter: Polytechnische Gesellschaft Frankfurt am Main
Veranstaltungsort: Goethe-Universität, Frankfurt am Main
Anmeldung/Reservierung: Eine Anmeldung ist nicht erforderlich
Weitere Informationen: Die Natur als Vorbild für Materialien der Zukunft – Spinnerei oder Wirklichkeit?


Bildnachweis

Big Data in HR

Mai

05




Neue betriebswirtschaftlich relevante Erkenntnisse sollen durch die Analyse und die Verknüpfung großer Datenmengen gewonnen werden. Dies verspricht Big Data. Doch Big Data wird kontrovers diskutiert. Wie viel ist dran an der Relevanz, der Umsetzbarkeit sowie dem Nutzen? Prof. Dr. Heiko Weckmüller möchte diese Fragen klären.

Die Veranstaltung beginnt um 18:00 Uhr im FOM Hochschulzentrum in Köln.
Anmelden können Sie sich über folgenden Link: Anmeldung


Datum: 05. Mai 2015 – 18:00 Uhr
Veranstalter: FOM Hochschule
Veranstaltungsort: FOM Hochschulzentrum, Köln
Anmeldung/Reservierung: Anmeldung
Weitere Informationen: Big Data in HR


Bildnachweis