Bedrohte Vielfalt – Der Artenschwund und seine Folgen

Nov

28




Die Vielfalt auf unserem Planeten befindet sich stets im Wandel. Tier- und Pflanzenarten sterben aus und andere neue entstehen. Doch durch den Menschen und seinen Eingriffen ins Ökosystem ist ein Ungleichgewicht im Prozess entstanden. Die biologische Vielfalt nimmt rasanter ab, als es sein sollte. Viele Arten sind stark gefährdet, andere sind unwiederbringlich verschwunden. Die Veranstaltungsreihe untersucht Ursachen und mögliche Lösungsansätze.

Am 28. November 2018 spricht Dr. Sebastian Lotzkat über neu entdeckte Tier- und Pflanzenarten, die gleichzeitig bereits bedroht sind.

Die Veranstaltung beginnt um 19:15 Uhr im Senckenberg Museum in Frankfurt am Main.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.


Datum: 28. November 2018 – 19:15 Uhr
Veranstalter: hr-info
Veranstaltungsort: Senckenberg Museum, Frankfurt am Main
Anmeldung/Reservierung: Eine Anmeldung ist nicht erforderlich
Weitere Informationen: Bedrohte Vielfalt – Der Artenschwund und seine Folgen


Bildnachweis

Bedrohte Vielfalt – Der Artenschwund und seine Folgen

Okt

10




Die Vielfalt auf unserem Planeten befindet sich stets im Wandel. Tier- und Pflanzenarten sterben aus und andere neue entstehen. Doch durch den Menschen und seinen Eingriffen ins Ökosystem ist ein Ungleichgewicht im Prozess entstanden. Die biologische Vielfalt nimmt rasanter ab, als es sein sollte. Viele Arten sind stark gefährdet, andere sind unwiederbringlich verschwunden. Die Veranstaltungsreihe untersucht Ursachen und mögliche Lösungsansätze.

Am 10. Oktober 2018 spricht Prof. Dr. Angelika Brandt über die Vielfalt in der Tiefsee.

Die Veranstaltung beginnt um 19:15 Uhr im Senckenberg Museum in Frankfurt am Main.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.


Datum: 10. Oktober 2018 – 19:15 Uhr
Veranstalter: hr-info
Veranstaltungsort: Senckenberg Museum, Frankfurt am Main
Anmeldung/Reservierung: Eine Anmeldung ist nicht erforderlich
Weitere Informationen: Bedrohte Vielfalt – Der Artenschwund und seine Folgen


Bildnachweis

Verteilung der Vermögen in Deutschland und in der EU

Mai

18




Die Verteilung der Vermögen in Deutschland fällt immer weiter ins Ungleichgewicht. Das Bundessozialministerium zeigte, dass 2013 10% der deutschen Bevölkerung über 51% des Nettovermögens ganz Deutschland besitzt (vgl. Kröger 2016, Spiegel Online). Am 18. Mai 2016 referiert Dr. Tobias Schmidt über die Vermögensverteilung in Deutschland und in der EU.

Die Veranstaltung beginnt um 18:00 Uhr in der Deutschen Bundesbank in Frankfurt am Main.
Anmelden können Sie sich telefonisch unter 069 2388 1062 oder über folgenden Link: Anmeldung


Datum: 18. Mai 2016 – 18:00 Uhr
Veranstalter: Deutsche Bundesbank
Veranstaltungsort: Deutsche Bundesbank, Frankfurt am Main
Anmeldung/Reservierung: 069 2388 1062 oder Anmeldung
Weitere Informationen: Verteilung der Vermögen in Deutschland und in der EU


Bildnachweis