Friedensstaat DDR

Nov

28




Seit 1987 prangt an einer Häuserwand im Nikolaiviertel die Inschrift „Berlin – Stadt des Friedens“. In Angesicht von Stacheldraht und Todesstreifen hätte dies befremden können – tat es aber nicht. Nach offizieller Lesart wurde durch den Mauerbau am 13. August 1961 der Frieden gerettet, obwohl der „erste Friedensstaat auf deutschem Boden“ bis an die Zähne bewaffnet war. Das SED-Regime reagierte deshalb auch nervös, als sich die unabhängige Friedensbewegung formierte, die zur Friedlichen Revolution führte. Am 28. November 2017 können Sie die Sonderausstellung zu dieser Thematik begutachten.

Die Veranstaltung beginnt um 19:00 Uhr im DDR-Museum in Berlin.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.


Datum: 28. November 2017 – 19:00 Uhr
Veranstalter: DDR-Museum
Veranstaltungsort: DDR-Museum, Berlin
Anmeldung/Reservierung: Eine Anmeldung ist nicht erforderlich
Weitere Informationen: Friedensstaat DDR


Bildnachweis

Tierisch (gut)!

Nov

08




Der anthropologische Unterschied von Mensch und Tier führt dazu, dass das Tier auf einer Seite steht und der Mensch auf der anderen. So werden bei der Erforschung nahezu nur die zoologischen Disziplinen, wie beispielsweise Evolutionsbiologie, Tiermedizin, Umweltökologie etc., betrachtet. Auch für die Geisteswissenschaften standen Tiere lange nicht auf der Forschungsagenda, denn Tiere haben keine Sprache, Recht, Schrift, Werkzeuge, Moral oder einen Vernunftbegriff. Doch in den letzten Jahren änderte sich diese Betrachtungsweise. Durch den sogenannten „animal turn“ wird eine neue Tier-Aufmerksamkeit geschaffen und eine neue Tierethik ins Leben gerufen. Die Veranstaltungsreihe „Tierisch (gut)“ beschäftigt sich mit dieser Thematik.

Am 08. November 2017 erläutert der Referent Dr. Paul Krell die Rechte der Tiere.

Die Veranstaltung beginnt um 18:00 Uhr in der Universität in Hamburg.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.


Datum: 08. November 2017 – 18:00 Uhr
Veranstalter: Universität Hamburg
Veranstaltungsort: Universität Hamburg
Anmeldung/Reservierung: Eine Anmeldung ist nicht erforderlich
Weitere Informationen: Tierisch (gut)!


Bildnachweis

Tierisch (gut)!

Okt

25




Der Anthropologische Unterschied von Mensch und Tier führt dazu, dass das Tier auf einer Seite steht und der Mensch auf der anderen. So werden bei der Erforschung nahezu nur die zoologischen Disziplinen, wie beispielsweise Evolutionsbiologie, Tiermedizin, Umweltökologie etc., betrachtet. Auch für die Geisteswissenschaften standen Tiere lange nicht auf der Forschungsagenda, denn Tiere haben keine Sprache, Recht, Schrift, Werkzeuge, Moral oder einen Vernunftbegriff. Doch in den letzten Jahren ändert sich diese Betrachtungsweise. Durch den sogenannten „animal turn“ wird eine neue Tier-Aufmerksamkeit geschaffen und eine neue Tierethik ins Leben gerufen. Die Veranstaltungsreihe „Tierisch (gut)“ beschäftigt sich mit dieser Thematik.

Am 25. Oktober 2017 spricht Prof. Frank Böhme über Vögel in der Musik.

Die Veranstaltung beginnt um 18:00 Uhr in der Universität in Hamburg.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.


Datum: 25. Oktober 2017 – 18:00 Uhr
Veranstalter: Universität Hamburg
Veranstaltungsort: Universität Hamburg
Anmeldung/Reservierung: Eine Anmeldung ist nicht erforderlich
Weitere Informationen: Tierisch (gut)!


Bildnachweis

Feuer, Rauch und Asche: die Sprache des Kochens im Spiegel der Sprache der Chemie

Okt

23




Das Kochen ist eine der größten Errungenschaften der Menschheitsgeschichte und prägt bis heute unsere Kulturen und unser tägliches Leben. Zahlreiche Methoden, die die Lebensmittel physikalisch und chemisch verändern, ist durch die kontrollierte Nutzung des Feuers möglich geworden. Doch welche Prozeduren stecken dahinter? Am 23. Oktober 2017 soll über diese Thematik gesprochen werden.

Die Veranstaltung beginnt um 18:00 Uhr in der Akademie der Wissenschaften in Berlin.
Anmelden können Sie sich über folgenden Link: Anmeldung

Hinweis
Anmeldeschluss ist der 16. Oktober 2017


Datum: 23. Oktober 2017 – 18:00 Uhr
Veranstalter: Akademie der Wissenschaften
Veranstaltungsort: Akademie der Wissenschaften, Berlin
Anmeldung/Reservierung: Anmeldung
Weitere Informationen: Feuer, Rauch und Asche: die Sprache des Kochens im Spiegel der Sprache der Chemie


Bildnachweis

Und was sagen die Kinder dazu? Regenbogenfamilien erzählen

Okt

20




Familien, bei denen die Elternteile aus zwei Männern oder zwei Frauen bestehen, werden noch mit Vorurteilen, Skepsis und Fragen konfrontiert. Das Thema „Regenbogenfamilie“ polarisiert nach wie vor. Oft wird das Kindeswohl kritisch beäugt. Am 20. Oktober 2017 soll über diese Thematik diskutiert und die Kinder von Regenbogenfamilien angehört werden.

Die Veranstaltung beginnt um 19:00 Uhr im Literaturhaus in Dresden.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.


Datum: 20. Oktober 2017 – 19:00 Uhr
Veranstalter: Heinrich-Böll-Stiftung
Veranstaltungsort: Literaturhaus, Dresden
Anmeldung/Reservierung: Eine Anmeldung ist nicht erforderlich
Weitere Informationen: Und was sagen die Kinder dazu? Regenbogenfamilien erzählen


Bildnachweis

Daten – das Öl des 21. Jahrhunderts?

Okt

12




Journalisten, Wissenschaftler und Politiker bemühen sich gerne um den Vergleich von Daten und dem Rohstoff Öl. Doch was soll dies bedeuten? Ist dieser Ausdruck gar eine Drohung? Netzpolitiker und Digitalexperte Malte Spitz klärt Sie über diese Thematik auf.

Die Veranstaltung beginnt um 19:30 Uhr in der Urania in Berlin.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.


Datum: 12. Oktober 2017 – 19:30 Uhr
Veranstalter: Urania Berlin
Veranstaltungsort: Urania, Berlin
Anmeldung/Reservierung: Eine Anmeldung ist nicht erforderlich
Weitere Informationen: Daten – das Öl des 21. Jahrhunderts?


Bildnachweis

Was willst Du werden, wenn Du groß bist?

Aug

17




In Sachsen-Anhalt ist die Kinderarmut sehr hoch. Mehr als ein Drittel aller Kinder sollen nach einer Studie von 2012 von Armut betroffen sein. Die Forschung zeigte, dass vor allem die Entwicklungsmöglichkeiten der ersten Lebensjahre für die Perspektive eines Menschen von Bedeutung sind. Am 17. August 2017 soll über diese Thematik referiert werden.

Die Veranstaltung beginnt um 18:00 Uhr in der Leopoldina in Halle (Saale).
Anmelden können Sie sich über folgenden Link: Anmeldung


Datum: 17. August 2017 – 18:00 Uhr
Veranstalter: Leopoldina e.V.
Veranstaltungsort: Leopoldina, Halle (Saale)
Anmeldung/Reservierung: Anmeldung
Weitere Informationen: Was willst Du werden, wenn Du groß bist?


Bildnachweis