Morgens um halb zehn in Deutschland … Ein Arbeitstag im Jahr 2030

Sep

28




Im April 2018 führte die Nationale Akademie der Wissenschaften Leopoldina eine Podiumsdiskussion zum Thema Zukunft der Arbeit. Aus den gewonnenen Vorstellungen wurde nun ein Theaterstück produziert, welches am 28. September 2018 seine Premiere feiert.

Die Veranstaltung beginnt um 19:00 Uhr in der Leopoldina in Halle (Saale).
Anmelden können Sie sich über folgenden Link: Anmeldung

Hinweis
Anmeldeschluss ist der 26. September 2018.


Datum: 28. September 2018 – 19:00 Uhr
Veranstalter: Leopoldina e.V.
Veranstaltungsort: Leopoldina e.V., Halle (Saale)
Anmeldung/Reservierung: Anmeldung
Weitere Informationen: Morgens um halb zehn in Deutschland … Ein Arbeitstag im Jahr 2030


Bildnachweis

Theater gegen das Schweigen

Feb

25




Im zweiten Weltkrieg wurde auch Italien Schauplatz massenhafter Kriegsstraftaten. Doch über diese Verbrechen wird bis heute kaum berichtet. Am 4. Juli 1944 verrichtete die Wehrmacht im Dorf San Gusmè ein Massaker, bei dem zahlreiche Frauen, Kinder und alte Menschen getötet wurden. Zum 70. Jahrestags wurde 2014 in diesem Dorf und unter freiem Himmel ein Theaterstück aufgeführt, welches zur Erinnerungskultur in dieser Region beitragen sollte. Doch was bedeutet für die nachfolgenden Generationen in Deutschland und Italien die Erinnerung an den Krieg? Und welche Kraft kann Theater in der Auseinandersetzung mit Gewaltgeschichte entfalten? Am 25. Februar sollen diese und weitere Fragen thematisiert und diskutiert werden.

Die Veranstaltung beginnt um 19:00 Uhr im KörberForum in Hamburg.
Anmelden können Sie sich über folgenden Link: Anmeldung


Datum: 25. Februar 2015 – 19:00 Uhr
Veranstalter: KörberForum
Veranstaltungsort: KörberForum, Hamburg
Anmeldung/Reservierung: Anmeldung
Weitere Informationen: Theater gegen das Schweigen


Bildnachweis