Eine kritische Theorie transnationaler Gerechtigkeit

Feb

22




Das Thema internationale Gerechtigkeit gewinnt aufgrund der zunehmenden globalen Vernetzung in politischer, kultureller, ökumenischer und sozialer Hinsicht eine immer größere Bedeutung. Dabei geht es darum globalen Herausforderungen so gegenüberzutreten, dass es für alle gerecht ist. Doch welche Voraussetzungen und welche Verantwortung müssen dafür gegeben sein?

Die Veranstaltung beginnt um 18:00 Uhr in der Akademie der Wissenschaften in Berlin.
Anmelden können Sie sich über folgenden Link: Anmeldung

Hinweis
Anmeldeschluss ist der 18. Februar 2019.


Datum: 22. Februar 2019 – 18:00 Uhr
Veranstalter: Akademie der Wissenschaften Berlin
Veranstaltungsort: Akademie der Wissenschaften, Berlin
Anmeldung/Reservierung: Anmeldung
Weitere Informationen: Eine kritische Theorie transnationaler Gerechtigkeit


Bildnachweis

Soziale und gesundheitliche Chancenungleichheit

Feb

20




Der soziale Status bestimmt in Deutschland die Gesundheit und die Lebenserwartung. Kann die Digitalisierung in diesem Bereich als eHealth die gesundheitliche Chancengleichheit verbessern? Welche Chancen bestehen und wie könnte dies umgesetzt werden? Diese und weitere Fragen sollen am 20. Februar 2019 diskutiert werden.

Die Veranstaltung beginnt um 08:30 Uhr im FOM Hochschulzentrum in München.
Anmelden können Sie sich über folgenden Link: Anmeldung


Datum: 20. Februar 2019 – 08:30 Uhr
Veranstalter: FOM Hochschule
Veranstaltungsort: FOM Hochschulzentrum, München
Anmeldung/Reservierung: Anmeldung
Weitere Informationen: Soziale und gesundheitliche Chancenungleichheit


Bildnachweis

Was haben digitale Technologien mit Nachhaltigkeit und Menschenrechten zu tun?

Dez

06




Welche ökologischen und sozialen Folgen birgt die Digitalisierung und wie nachhaltig ist die Herstellung und Nutzung digitaler Technologien? Inwiefern werden kulturelle Traditionen und gesellschaftliche Normen verändert? Am 06. Dezember 2018 soll darüber diskutiert werden.

Die Veranstaltung beginnt um 19:30 Uhr im W3-Saal in Hamburg.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.


Datum: 06. Dezember 2018 – 19:30 Uhr
Veranstalter: Heinrich-Böll-Stiftung
Veranstaltungsort: W3-Saal, Hamburg
Anmeldung/Reservierung: Eine Anmeldung ist nicht erforderlich
Weitere Informationen: Was haben digitale Technologien mit Nachhaltigkeit, Menschenrechten und neo_kolonialen Effekten zu tun?


Bildnachweis

Und die ganze Welt schaute zu. Neue Zugänge zum Sport im Kalten Krieg.

Dez

06




Die Verbindung zwischen Sport und Politik war immer eng. Im Kalten Krieg scheint diese jedoch besonders ausgeprägt gewesen zu sein. Diverse Nationen sahen die Chance durch den Sport die wirtschaftlichen, sozialen und politischen Entwicklungen voranzutreiben und positiv zu beeinflussen. Am 06. Dezember 2018 untersucht Christopher Young diese Verbindung.

Die Veranstaltung beginnt um 18:00 Uhr in der Humboldt-Universität in Berlin.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.


Datum: 06. Dezember 2018 – 18:00 Uhr
Veranstalter: Humboldt-Universität
Veranstaltungsort: Humboldt-Universität, Berlin
Anmeldung/Reservierung: Eine Anmeldung ist nicht erforderlich
Weitere Informationen: Und die ganze Welt schaute zu. Neue Zugänge zum Sport im Kalten Krieg.


Bildnachweis

Die Erfindung der Leistung

Sep

28




Wir leben heutzutage in einer Leistungsgesellschaft. Doch wie definieren wir „Leistung“? Wie konnte dieser Begriff zu einer individuellen sowie vermeintlich objektiven Größe werden und wie veränderten sich dadurch soziale Gefühle und Beziehungen? Am 28. September 2018 spricht Autorin Nina Verheyen über diese Thematik.

Die Veranstaltung beginnt um 18:30 Uhr im Kulturwissenschaftlichen Institut in Essen.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.


Datum: 28. September 2018 – 18:30 Uhr
Veranstalter: Kulturwissenschaftliches Institut Essen
Veranstaltungsort: Kulturwissenschaftliches Institut, Essen
Anmeldung/Reservierung: Eine Anmeldung ist nicht erforderlich
Weitere Informationen: Die Erfindung der Leistung


Bildnachweis

Use your head – Planung, Psychologie, Mitdenken, Realität

Jan

13




Das umfangreichste Fachwissen hilft nicht, wenn ein Mann an der Pforte entscheidet, dass man nicht zugangsberechtigt ist. Wie verhält man sich also auf der „Baustelle“? Mit wem spricht man, mit wem nicht und wie und wann? Es ist eine Gratwanderung zwischen sozialer Verträglichkeit, Persönlichkeit und fachlichem Können. Referent Sascha „Mon“ Helmstädt gibt am 13. Januar 2018 einen kleinen Einblick in den Alltag eines Sound Engineers.

Die Veranstaltung beginnt um 12:00 Uhr im SAE Institute in Stuttgart.
Anmelden können Sie sich über folgenden Link: Anmeldung


Datum: 13. Januar 2018 – 12:00 Uhr
Veranstalter: SAE Institute
Veranstaltungsort: SAE Institute, Stuttgart
Anmeldung/Reservierung: Anmeldung
Weitere Informationen: Use your head – Planung, Psychologie, Mitdenken, Realität


Bildnachweis

Gleichheitsillusionen in Paarbeziehungen

Dez

05




Viele Paare möchten eine moderne und gleichberechtigte Beziehung ohne traditionelle Geschlechterrollen führen. Doch trotz unerkannter sozialer Mechanismen werden die Paare wieder in geschlechtstypische Bahnen geführt. So bleibt z.B. Hausarbeit Frauensache, selbst wenn die Frau mehr verdient als der Mann. Doch warum sind die Veränderungen im privaten Raum so schiwerig? Prof. Dr. Cornelia Koppetsch untersucht am 05. Dezember 2017 die Entwicklungen der Geschlechterverhältnisse in Paarbeziehungen.

Die Veranstaltung beginnt um 19:00 Uhr im Vortragssaal der Frankfurter Sparkasse in Frankfurt am Main.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.


Datum: 05. Dezember 2017 – 19:00 Uhr
Veranstalter: Polytechnische Gesellschaft Frankfurt am Main
Veranstaltungsort: Vortragssaal Frankfurter Sparkasse, Frankfurt am Main
Anmeldung/Reservierung: Eine Anmeldung ist nicht erforderlich
Weitere Informationen: Gleichheitsillusionen in Paarbeziehungen


Bildnachweis