Von Schwarzen Löchern, Neutronensternen und Gravitationswellen

Feb

27




Das Universum wurde am 17. August 2017 von einem Beben der Raumzeit erschüttert. Die LIGO/Virgo/GEO Collaboration entdeckete Gravitationswellen aus einer Kollision zweier Neutronensterne. Diese dehnen und strecken Raum und Zeit minimal. Am 27. Februar 2018 erläutert Prof. Dr. Dr. Horst Stöcker die Besonderheit der Gravitationswellen.

Die Veranstaltung beginnt um 19:00 Uhr im Kundenzentrum der Frankfurter Sparkasse in Frankfurt am Main.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.


Datum: 27. Februar 2018 – 19:00 Uhr
Veranstalter: Polytechnische Gesellschaft Frankfurt am Main
Veranstaltungsort: Kundenzentrum Frankfurter Sparkasse, Frankfurt am Main
Anmeldung/Reservierung: Eine Anmeldung ist nicht erforderlich
Weitere Informationen: Von Schwarzen Löchern, Neutronensternen und Gravitationswellen


Bildnachweis

Materialdesign – Material, Gestalt und Experiment

Mär

21




Unsere Ideen werden durch Materialien in die reale Welt überführt und übernehmen dabei gleichzeitig zunehmend die Rolle des eigentlichen Objekts. Mit seiner Umwelt tritt das Material in einen Dialog. Im Institut für Materialdesign IMD der Hochschule für Gestaltung werden unterschiedliche Möglichkeiten, Unmöglichkeiten und Beschaffenheiten von Material erforscht und hinterfragt. Dabei entstehen gewohnte und ungewohnte Zusammenhänge sowie neue Wege, die eine neue Gestaltung unserer Umwelt eröffnet.

Die Veranstaltung beginnt um 19:00 Uhr im Museum für Angewandte Kunst in Frankfurt am Main.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.


Datum: 21. März 2017 – 19:00 Uhr
Veranstalter: Polytechnische Gesellschaft Frankfurt am Main
Veranstaltungsort: Museum für Angewandte Kunst, Frankfurt am Main
Anmeldung/Reservierung: Eine Anmeldung ist nicht erforderlich
Weitere Informationen: Materialdesign – Material, Gestalt und Experiment


Bildnachweis

Antibiotika-Resistenzen: ein Wettlauf gegen die Zeit

Feb

14




Mikroorganismen können sich gegen antimikrobielle Substanzen wehren. Dies zeigt sich vor allem in der immer weiter verbreiteten Immunität dieser Keime gegen Antibiotika. Dies wiederrum sorgt immer wieder zu besorgniserregenden Prophezeiungen. Doch was wissen wir eigentlich über die Bildung der Antibiotika-Resistenzen und was können wir tun?

Die Veranstaltung beginnt um 19:00 Uhr in der Goethe-Universität in Frankfurt am Main.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.


Datum: 14. Februar 2017 – 19:00 Uhr
Veranstalter: Polytechnische Gesellschaft Frankfurt am Main
Veranstaltungsort: Goethe-Universität, Frankfurt am Main
Anmeldung/Reservierung: Eine Anmeldung ist nicht erforderlich
Weitere Informationen: Antibiotika-Resistenzen: ein Wettlauf gegen die Zeit


Bildnachweis

Wie wichtig ist Natur(forschung)? Ein Blick in die Zukunft

Sep

20




In unserem Leben in der Hightech-Welt, umgeben von Hightech-Entwicklungen, vergessen wir schnell die Wichtigkeit der Natur. Nicht nur Getränke und Nahrungsmittel auch alle Dinge des täglichen Lebens sind der Natur entnommen. Um die Zukunft des „Menschen-Zeitalters“ nachhaltig zu gestalten, benötigt es eine moderne Naturforschung. Prof. Dr. Dr. h.v. Volker Mosbrugger spricht am 20. September 2016 über diese Thematik.

Die Veranstaltung beginnt um 19:00 Uhr im Vortragssaal der Frankfurter Sparkasse in Frankfurt am Main.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.


Datum: 20. September 2016 – 19:00 Uhr
Veranstalter: Polytechnische Gesellschaft Frankfurt am Main
Veranstaltungsort: Vortragssaal Frankfurter Sparkasse, Frankfurt am Main
Anmeldung/Reservierung: Eine Anmeldung ist nicht erforderlich
Weitere Informationen: Wie wichtig ist Natur(forschung)? Ein Blick in die Zukunft


Bildnachweis

Die Natur als Vorbild für Materialien der Zukunft – Spinnerei oder Wirklichkeit?

Dez

08




Unzählige Materialien in der Natur übertreffen die Einsatzmöglichkeiten von künstlich hergestellten Produkten weit. Zum Beispiel die von Spinnen in der freien Natur produzierten Seidenfaser sind in ihrer Dehnbarkeit und Stabilität drei- bis fünfmal so hoch wie die sehr stabile Kunstfaser Kevlar. Mittlerweile können durch die Verknüpfung von Ingenieur- und Naturwissenschaft Spinnenseidenproteine für produktspezifische Anwendungen biotechnologisch hergestellt und verarbeitet werden, wodurch eine neue Generation von Materialien geschaffen wird. Prof. Dr. Thomas Scheibel erläutert detailliert diese Thematik.

Die Veranstaltung beginnt um 19:00 Uhr in der Goethe-Universität in Frankfurt am Main.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.


Datum: 08. Dezember 2015 – 19:00 Uhr
Veranstalter: Polytechnische Gesellschaft Frankfurt am Main
Veranstaltungsort: Goethe-Universität, Frankfurt am Main
Anmeldung/Reservierung: Eine Anmeldung ist nicht erforderlich
Weitere Informationen: Die Natur als Vorbild für Materialien der Zukunft – Spinnerei oder Wirklichkeit?


Bildnachweis

Wie die Invasion von High-Tech die „Old Economy“

Nov

10




In der „Old Economy“ hat sich bisher nur wenig verändert. Konsumenten haben lediglich neue Geschäftsmodelle genutzt, deren Hersteller die Marktmacht erreicht haben und mit rasender Geschwindigkeit in alle Bereiche der klassischen Wirtschaft eindringen. Doch wie sieht dieses „Eindringen“ aus, warum ist Technologie der Schlüssel dazu und wie können sich klassische Unternehmen erfolgreich behaupten? Der Informatiker Hans-Christian Boos spricht am 10. November 2015 über diese Fragen.

Die Veranstaltung beginnt um 19:00 Uhr im Museum für angewandte Kunst in Frankfurt am Main.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.


Datum: 10. November 2015 – 19:00 Uhr
Veranstalter: Polytechnische Gesellschaft Frankfurt am Main
Veranstaltungsort: Museum für angewandte Kunst, Frankfurt am Main
Anmeldung/Reservierung: Eine Anmeldung ist nicht erforderlich
Weitere Informationen: Wie die Invasion von High-Tech die „Old Economy“


Bildnachweis