Daten – das Öl des 21. Jahrhunderts?

Jul

05




Tagtäglich hinterlassen wir alle eine Vielzahl an digitalen Datenspuren. Für verschiedene gesellschaftliche Akteure gewinnt die Sammlung und Analyse dieser Daten zunehmend an Relevanz. So unterstützen die Daten die Mediziner bei der Diagnose, Parteien richten ihren Wahlkampf auf die Daten aus und Daten sind für soziale Netzwerke das Geschäftsmodell. Daher werden die Daten oft als das „Öl“ des 21. Jahrhunderts bezeichnet. Doch was bedeutet das eigentlich und wie legitim ist diese Metapher? Am 05. Juli 2018 soll dies untersucht werden.

Die Veranstaltung beginnt um 16:00 Uhr auf der Expo Plaza in Hannover.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.


Datum: 05. Juli 2018 – 16:00 Uhr
Veranstalter: Heinrich-Böll-Stiftung
Veranstaltungsort: Expo Plaza, Hannover
Anmeldung/Reservierung: Eine Anmeldung ist nicht erforderlich
Weitere Informationen: Daten – das Öl des 21. Jahrhunderts?


Bildnachweis

Solidarność – Geschichte und aktuelle Debatten

Jan

23




Im Sommer 1980 – nach wochenlangen Streiks in Danzig und anderen polnischen Städten an der Ostsee – wurde die „Solidarność“ gegründet, eine Arbeiterbewegung, die jedoch auch politischen Charakter besaß. In einem kommunistischen Land wurde somit erstmals das Machtmonopol der Partei infrage gestellt. Im Dezember 1981 verhängte die Staatsmacht das Kriegsrecht. War dies der Anfang vom Ende des Kommunismus? Welche Ausstrahlung hatte die Bewegung auf die anderen Staaten des Ostblocks? Diese und weitere Fragen beantwortet Historiker Dr. Dominik Pick am 23. Januar 2018.

Die Veranstaltung beginnt um 19:00 Uhr im DDR-Museum in Berlin.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.


Datum: 23. Januar 2018 – 19:00 Uhr
Veranstalter: DDR-Museum
Veranstaltungsort: DDR-Museum, Berlin
Anmeldung/Reservierung: Eine Anmeldung ist nicht erforderlich
Weitere Informationen: Solidarność – Geschichte und aktuelle Debatten


Bildnachweis

Was wir wollten, was wir sind: Carlo Jordan

Okt

10




In der DDR galten Umweltaktivisten als Staatsfeinde. Einer von ihnen war Carlo Jordan, der die Grüne Partei der DDR gründete. Durch die turbulenten Herbsttage des Jahres 1989 wurde diese Bürgerrechtsgruppe und deren Ideen ins Abseits geschoben. Doch Carlo Jordan blieb sich und seinen Idealen treu. Am 10. Oktober 2017 spricht er über sein Leben.

Die Veranstaltung beginnt um 19:00 Uhr im DDR-Museum in Berlin.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.


Datum: 10. Oktober 2017 – 19:00 Uhr
Veranstalter: DDR-Museum
Veranstaltungsort: DDR-Museum, Berlin
Anmeldung/Reservierung: Eine Anmeldung ist nicht erforderlich
Weitere Informationen: Was wir wollten, was wir sind: Carlo Jordan


Bildnachweis

In die Mühlen geraten

Sep

12




Nur mit großem Glück konnte man in der DDR studieren. Dabei musste man der Arbeiterklasse, dem Staat und der Partei dankbar und politisch „gehorsam“ sein. Jede kleine Abweichung konnte den Rausschmiss bedeuten. Martin Morgner hatte die Möglichkeit in der DDR zu studieren. Nach 1989 beschäftigte er sich mit der Verfolgung von Studenten. Am 12. September 2017 spricht er über die Gratwanderung der Studenten zwischen Widerständigkeit und Anpassung.

Die Veranstaltung beginnt um 19:00 Uhr im DDR-Museum in Berlin.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.


Datum: 12. September 2017 – 19:00 Uhr
Veranstalter: DDR-Museum
Veranstaltungsort: DDR-Museum, Berlin
Anmeldung/Reservierung: Eine Anmeldung ist nicht erforderlich
Weitere Informationen: In die Mühlen geraten


Bildnachweis

Was wir wollten – was wir sind: Stephan Hilsberg

Jun

08




Am Abend des 7. Oktober 1989 ging – neben der Meldung über die Massendemonstration in Berlin – die Nachricht um die Welt, dass in der DDR die Sozialdemokratische Partei neu gegründet wurde. Die Gründer waren bis dahin vollkommen unbekannt. Stephan Hilsberg gehörte zu ihnen und wurde zum ersten Sprecher der Partei gewählt. Monate und Jahre in der Politik folgten, die aus ihm jedoch keinen Berufspolitiker gemacht hat. Am 08. Juni 2017 spricht er über seine Vergangenheit.

Die Veranstaltung beginnt um 19:00 Uhr im DDR-Museum in Berlin.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.


Datum: 08. Juni 2017 – 19:00 Uhr
Veranstalter: DDR-Museum
Veranstaltungsort: DDR-Museum, Berlin
Anmeldung/Reservierung: Eine Anmeldung ist nicht erforderlich
Weitere Informationen: Was wir wollten – was wir sind: Stephan Hilsberg


Bildnachweis

„Russische Revolution revisited“ – eine Spurensuche

Feb

01




Im Roman des russischen Autors und „Berufsrevolutionärs“ Nikolai Tschernyschewskis aus dem Jahre 1863 fragt er: „Was tun?“. Wie kann ein idealistischer Mensch die Welt im Kleinen verändern? Karl Marx besaß dieses Buch und Lenin nutze es für die Theorie der „Avantgarde des Proletariats“, welche die Grundlage für die Strukturen einer bolschewistischen Partei darstellt. In der Dauerausstellung des Deutschen Historischen Museums können Sie die Einflüsse und Wechselwirkungen zwischen Russland und Deutschland erkennen.

Die Veranstaltung beginnt um 18:00 Uhr im Deutschen Historischen Museum in Berlin.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.


Datum: 01. Februar 2017 – 18:00 Uhr
Veranstalter: Deutsches Historisches Museum
Veranstaltungsort: Deutsches Historisches Museum, Berlin
Anmeldung/Reservierung: Eine Anmeldung ist nicht erforderlich
Weitere Informationen: „Russische Revolution revisited“ – eine Spurensuche


Bildnachweis

Demokratie = Wählen + x?

Feb

18




Eigentlich bedeutet Demokratie Volksherrschaft, doch diese endet spätestens in der Wahlurne und selbst dorthin schaffen es viele nicht. Benötigt eine demokratische Gesellschaft mehr als nur eine Wahlbeteiligung, z.B. ehrenamtliche Essensausgabe oder Engagement in einer Partei? Kann dieses Engagement eingefordert werden? Am 18. Februar 2015 soll über diese Fragen diskutiert werden.

Die Veranstaltung beginnt um 19:00 Uhr im KörberForum in Hamburg.
Anmelden können Sie sich über folgenden Link: Anmeldung

Hinweis
Die Veranstaltung können Sie auch über den Livestream verfolgen.


Datum: 18. Februar 2015 – 19:00 Uhr
Veranstalter: KörberForum
Veranstaltungsort: KörberForum, Hamburg
Anmeldung/Reservierung: Anmeldung
Weitere Informationen: Demokratie = Wählen + x?


Bildnachweis