Wie bekommt die Natur ihre Stimme zurück?

Jul

02




In den Medien wurde es bereits thematisiert: Es gibt ein Insektensterben. Doch wie entsteht dieses Insektensterben und wie wirkt es sich auf die Ökosysteme aus? Welche Rolle spielt die Wissenschaft dabei, welche Verantwortung hat die Politik und wie kann das Sterben aufgehalten werden? Am 02. Juli 2018 soll darüber diskutiert werden.

Die Veranstaltung beginnt um 19:30 Uhr im Museum für Naturkunde in Berlin.
Anmelden können Sie sich über folgenden Link: Anmeldung


Datum: 02. Juli 2018 – 19:30 Uhr
Veranstalter: Museum für Naturkunde
Veranstaltungsort: Museum für Naturkunde, Berlin
Anmeldung/Reservierung: Anmeldung
Weitere Informationen: Wie bekommt die Natur ihre Stimme zurück?


Bildnachweis

Domestizierte Gewässer und das Ende der Natur

Mär

20




Die globalen Eingriffe des Menschen in die Natur führen zu vielen irreversiblen Änderungen und gesellschaftlichen Herausforderungen. Eine intakte Natur gibt es bereits nicht mehr. So wurden die meisten Gewässer für den größtmöglichen menschlichen Nutzen verändert: Umleitung von Flüssen, Bau von Dämmen, Entsalzung von Meerwasser. Dabei ist dies erst der Beginn im Zeitalter des Anthropozäns. Am 20. März 2018 spricht Prof. Dr. Klement Trockner über diese Thematik.

Die Veranstaltung beginnt um 19:00 Uhr in der Goethe-Universität in Frankfurt am Main.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.


Datum: 20. März 2018 – 19:00 Uhr
Veranstalter: Polytechnische Gesellschaft Frankfurt am Main
Veranstaltungsort: Goethe-Universität, Frankfurt am Main
Anmeldung/Reservierung: Eine Anmeldung ist nicht erforderlich
Weitere Informationen: Domestizierte Gewässer und das Ende der Natur


Bildnachweis

(K)ein Platz für wilde Tiere? Die Zukunft der Großtierfauna in Europa und der Welt

Jan

31




In der europäischen Natur leben wieder viele große Wildtiere. Dies freut jedoch nicht alle. Vor allem um den Bären und den Wolf gibt es immer wieder emotionsgeladene Diskussionen. Neue molekularbiologische Forschungsansätze helfen, die Ausbreitung der Wildtiere zu verstehen und liefern Daten zu Mensch-Wildtier-Konflikten und Bestandsentwicklungen. Dadurch wird ein wissenschaftlich fundiertes und faktenbasiertes Wildtiermanagement geschaffen. Am 31. Januar 2018 soll über diese Methode und über deren Ergebnisse gesprochen werden.

Die Veranstaltung beginnt um 19:00 Uhr im Arthur-von-Weinberg-Haus in Frankfurt am Main.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.


Datum: 31. Januar 2018 – 19:00 Uhr
Veranstalter: Akademie der Wissenschaften
Veranstaltungsort: Arthur-von-Weinberg-Haus, Frankfurt am Main
Anmeldung/Reservierung: Eine Anmeldung ist nicht erforderlich
Weitere Informationen: (K)ein Platz für wilde Tiere? Die Zukunft der Großtierfauna in Europa und der Welt


Bildnachweis

Heinz Sielmann – mein Leben für die Natur

Sep

05




Heinz Sielmann ist ein Naturfilm-Pionier. Mit seinen großartigen Landschaftsbildern, faszinierenden Tieraufnahmen und den Schönheiten der Natur weckte er die Liebe zur Natur und begeisterte eine ganze Generation. Am Ende seines Lebens setzte er sich gleichzeitig als Naturschützer ein. Am 05. September 2017 werden Sie in die Tier- und Lebenswelt Heinz Sielmanns entführt.

Die Veranstaltung beginnt um 19:30 Uhr im Museum für Naturkunde in Berlin.
Anmelden können Sie sich per E-Mail an: evolution@mfn-berlin.de


Datum: 05. September 2017 – 19:30 Uhr
Veranstalter: Museum für Naturkunde
Veranstaltungsort: Museum für Naturkunde, Berlin
Anmeldung/Reservierung: evolution@mfn-berlin.de
Weitere Informationen: Heinz Sielmann – mein Leben für die Natur


Bildnachweis

Lärm im tropischen Urwald – Ansichten zur Natur

Sep

02




Alexander von Humboldt störte auf einer 74 Tage dauernden Flussfahrt auf dem Orinoco ein lauter Lärm, den er in seinem Tagebuch eindrücklich beschrieb. Am 02. September 2017 liest Ulrich Matthes aus diesem Tagebuch.

Die Veranstaltung beginnt um 13:00 Uhr in der Akademie der Wissenschaften in Berlin.
Anmelden können Sie sich über folgenden Link: Anmeldung


Datum: 02. September 2017 – 13:00 Uhr
Veranstalter: Akademie der Wissenschaften
Veranstaltungsort: Akademie der Wissenschaften, Berlin
Anmeldung/Reservierung: Anmeldung
Weitere Informationen: Lärm im tropischen Urwald – Ansichten zur Natur


Bildnachweis

Die Animationsfilme des Regisseurs SHINKAI Makoto

Mai

18




In Japan und international wird der Anime-Regisseur Shinkai Makoto als Nachfolger Miyazaki Hayaos gehandelt. In seinen erfolgreichen Werken werden die zwischenmenschlichen Beziehungen und die komplexe Natur auf innovative Weise erkundet. Am 18. Mai 2017 setzt sich Referent Alex Karras mit diesen Werken auseinander.

Die Veranstaltung beginnt um 18:00 Uhr in der Mori-Ôgai-Gedenkstätte in Berlin.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.


Datum: 18. Mai 2017 – 18:00 Uhr
Veranstalter: Mori-Ôgai-Gedenkstätte
Veranstaltungsort: Mori-Ôgai-Gedenkstätte, Berlin
Anmeldung/Reservierung: Eine Anmeldung ist nicht erforderlich
Weitere Informationen: (Un)überbrückbare Distanz: Die Animationsfilme des Regisseurs SHINKAI Makoto


Bildnachweis

Person & Selbst

Apr

26




Was bin ich? Bloßes Bewusstsein? Nur ein Körper? Was kann ich überleben? Teletransportation? Schlaf? Wie verstehe ich mich selbst? Was kann ich über mich wissen? Dass ich gerade denke? Philosophen beschäftigen sich gerne mit sich selbst. Dabei werden mit Hilfe verschiedener Begrifflichkeiten unterschiedliche Fragen gestellt und versucht, diese zu beantworten. Dabei geht es mal um die Identität des „Selbst“, mal um die Natur menschlicher Personen. In der Vorlesungsreihe „Person & Selbst“ soll ein Einblick in diese Denkensweisen gewährt und dazu angeregt werden, über sich selbst philosophisch nachzudenken.

Am 26. April 2017 spricht Prof. Dr. Martine Nida-Rümelin über bewusstseinsfähige Wesen und ihren besonderen ontologischen Status.

Die Veranstaltung beginnt um 18:00 Uhr in der Universität in Hamburg.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.


Datum: 26. April 2017 – 17:00 Uhr
Veranstalter: Universität Hamburg
Veranstaltungsort: Universität Hamburg
Anmeldung/Reservierung: Eine Anmeldung ist nicht erforderlich
Weitere Informationen: Person & Selbst


Bildnachweis