Der ‚Human Touch‘ im stern. Reportagen von Stefan Moses

Mär

20




Stefan Moses arbeitete in den 1960er Jahren für den „Stern“ an unterschiedlichen Themen. Dadurch erreichten seine Bilder ein breites Publikum. Bei seinen Aufnahmen stand vor allem der Mensch im Mittelpunkt. Am 20. März 2019 werden Aspekte der fotografischen Autorenschaft zum Journalismus in Bezug gebracht.

Die Veranstaltung beginnt um 18:00 Uhr im Deutschen Historischen Museum in Berlin.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.


Datum: 20. März 2019 – 18:00 Uhr
Veranstalter: Deutsches Historisches Museum
Veranstaltungsort: Deutsches Historisches Museum, Berlin
Anmeldung/Reservierung: Eine Anmeldung ist nicht erforderlich
Weitere Informationen: Der ‚Human Touch‘ im stern. Reportagen von Stefan Moses


Bildnachweis

Virtuelle Realität (VR) selbst erschaffen

Nov

17




In der Videospielbranche und auch in der Industrie werden mittlerweile viele spannende Projekte mit VR-Brillen unterstützt. Am 17. November 2018 werden Ihnen im Rahmen der Veranstaltungsreihe Makerspace die Grundkenntnisse für die Entwicklung von VR-Projekten vermittelt.

Die Veranstaltung beginnt um 10:00 Uhr in der Stadtbibliothek in Köln.
Anmelden können Sie sich mit Nennung der Workshop-Nummer M-25 über folgenden Link: Anmeldung


Datum: 17. November 2018 – 10:00 Uhr
Veranstalter: Stadtbibliothek Köln
Veranstaltungsort: Stadtbibliothek, Köln
Anmeldung/Reservierung: Anmeldung (Workshop-Nummer: M-25)
Weitere Informationen: Virtuelle Realität (VR) selbst erschaffen


Bildnachweis

Eintauchen in virtuelle Welten – VR-Brillen im Vergleich

Nov

30




Das Thema Virtuelle Realität steht im Mittelpunkt vieler Diskussionen. Dieses Jahr erlangen mehrere VR-Brillen ihre Marktreife. Am 30. November 2017 werden Ihnen verschiedene VR-Brillen vorgestellt, die Funktionsweise erläutert und Sie können die Brillen selbst ausprobieren.

Die Veranstaltung beginnt um 18:00 Uhr in der Stadtbibliothek in Köln.
Anmelden können Sie sich mit Nennung der Workshop-Nummer DW-18 über folgenden Link: Anmeldung


Datum: 30. November 2017 – 18:00 Uhr
Veranstalter: Stadtbibliothek Köln
Veranstaltungsort: Stadtbibliothek, Köln
Anmeldung/Reservierung: Anmeldung (Workshop-Nummer: DW-18)
Weitere Informationen: Eintauchen in virtuelle Welten – VR-Brillen im Vergleich


Bildnachweis

Eintauchen in virtuelle Welten – VR-Brillen im Vergleich

Jul

06




Das Thema Virtuelle Realität steht im Mittelpunkt vieler Diskussionen. Dieses Jahr erlangen mehrere VR-Brillen ihre Marktreife. Am 06. Juli 2017 werden Ihnen verschiedene VR-Brillen vorgestellt, die Funktionsweise erläutert und Sie können die Brillen selbst ausprobieren.

Die Veranstaltung beginnt um 18:00 Uhr in der Stadtbibliothek in Köln.
Anmelden können Sie sich mit Nennung der Workshop-Nummer DW-21 über folgenden Link: Anmeldung


Datum: 06. Juli 2017 – 18:00 Uhr
Veranstalter: Stadtbibliothek Köln
Veranstaltungsort: Stadtbibliothek, Köln
Anmeldung/Reservierung: Anmeldung (Workshop-Nummer: DW-21)
Weitere Informationen: Eintauchen in virtuelle Welten – VR-Brillen im Vergleich


Bildnachweis

Die maschinelle Verarbeitung natürlicher Sprache

Jul

03




Bereits vor mehr als 60 Jahren – zusammen mit der Entstehung der ersten elektronischen Rechenmaschinen – entstand der Traum, natürliche Sprache maschinell zu verarbeiten. Anfangs lag der Mittelpunkt des Interesses vor allem in der maschinellen Übersetzung, heutzutage wird daran gearbeitet Texte interaktiv zu erarbeiten und zu bearbeiten sowie sie inhaltlich zu erschließen, ihren emotionalen Gehalt einzuschätzen und die Textqualität zu bewerten. Mittlerweile gibt es einige marktreife Produkte, auf die viele nicht mehr verzichten möchten und als selbstverständlich gelten, z.B. die Rechtschreibkorrektur oder die automatische Silbentrennung. Im Rahmen dieser Vorlesungsreihe soll die Entwicklung in ihren fachlichen und sozialen Bezügen nachvollzogen werden.

Am 03. Juli 2017 spricht Prof. Dr. Susanne Jekat über Sprachtechnologien in der barrierefreien Kommunikation.

Die Veranstaltung beginnt um 18:00 Uhr in der Universität in Hamburg.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.


Datum: 03. Juli 2017 – 18:00 Uhr
Veranstalter: Universität Hamburg
Veranstaltungsort: Universität Hamburg
Anmeldung/Reservierung: Eine Anmeldung ist nicht erforderlich
Weitere Informationen: Die maschinelle Verarbeitung natürlicher Sprache


Bildnachweis

Die maschinelle Verarbeitung natürlicher Sprache

Jun

26




Bereits vor mehr als 60 Jahren – zusammen mit der Entstehung der ersten elektronischen Rechenmaschinen – entstand der Traum, natürliche Sprache maschinell zu verarbeiten. Anfangs lag der Mittelpunkt des Interesses vor allem in der maschinellen Übersetzung, heutzutage wird daran gearbeitet Texte interaktiv zu erarbeiten und zu bearbeiten sowie sie inhaltlich zu erschließen, ihren emotionalen Gehalt einzuschätzen und die Textqualität zu bewerten. Mittlerweile gibt es einige marktreife Produkte, auf die viele nicht mehr verzichten möchten und als selbstverständlich gelten, z.B. die Rechtschreibkorrektur oder die automatische Silbentrennung. Im Rahmen dieser Vorlesungsreihe soll die Entwicklung in ihren fachlichen und sozialen Bezügen nachvollzogen werden.

Am 26. Juni 2017 spricht Prof. Dr. Svetla Boytcheva über Text Mining-Methoden basierend auf semantischen Attributen.

Die Veranstaltung beginnt um 18:00 Uhr in der Universität in Hamburg.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.


Datum: 26. Juni 2017 – 18:00 Uhr
Veranstalter: Universität Hamburg
Veranstaltungsort: Universität Hamburg
Anmeldung/Reservierung: Eine Anmeldung ist nicht erforderlich
Weitere Informationen: Die maschinelle Verarbeitung natürlicher Sprache


Bildnachweis

Die maschinelle Verarbeitung natürlicher Sprache

Mai

29




Bereits vor mehr als 60 Jahren – zusammen mit der Entstehung der ersten elektronischen Rechenmaschinen – entstand der Traum, natürliche Sprache maschinell zu verarbeiten. Anfangs lag der Mittelpunkt des Interesses vor allem in der maschinellen Übersetzung, heutzutage wird daran gearbeitet Texte interaktiv zu erarbeiten und zu bearbeiten sowie sie inhaltlich zu erschließen, ihren emotionalen Gehalt einzuschätzen und die Textqualität zu bewerten. Mittlerweile gibt es einige marktreife Produkte, auf die viele nicht mehr verzichten möchten und als selbstverständlich gelten, z.B. die Rechtschreibkorrektur oder die automatische Silbentrennung. Im Rahmen dieser Vorlesungsreihe soll die Entwicklung in ihren fachlichen und sozialen Bezügen nachvollzogen werden.

Am 29. Mai 2017 spricht Prof. Dr. Stephan Busemann über die automatische Erstellung von Übersetzungen und Berichten.

Die Veranstaltung beginnt um 18:00 Uhr in der Universität in Hamburg.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.


Datum: 29. Mai 2017 – 18:00 Uhr
Veranstalter: Universität Hamburg
Veranstaltungsort: Universität Hamburg
Anmeldung/Reservierung: Eine Anmeldung ist nicht erforderlich
Weitere Informationen: Die maschinelle Verarbeitung natürlicher Sprache


Bildnachweis

Energisch im Widerstand – Erzählungen des Populismus in Europa

Dez

06




Extremisten jeglichen Lagers sind zurzeit wieder im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit. Doch wie schaffen es die Extremisten ihr Weltbild attraktiv zu verkaufen und Anhänger zu gewinnen? Wie kann radikales Denken in die Mitte der Gesellschaft gelangen? Über diese und weitere Fragen möchte der Politikwissenschaftler Claus Leggewie und die Politikwissenschaftlerin Paula Diehl diskutieren.

Die Veranstaltung beginnt um 19:00 Uhr im Kulturwissenschaftlichen Institut in Essen.
Anmelden können Sie sich per E-Mail an: maria.klauwer@kwi-nrw.de

Hinweis
Anmeldeschluss ist der 05. Dezember 2016.


Datum: 06. Dezember 2016 – 19:00 Uhr
Veranstalter: Kulturwissenschaftliches Institut Essen
Veranstaltungsort: Kulturwissenschaftliches Institut, Essen
Anmeldung/Reservierung: maria.klauwer@kwi-nrw.de
Weitere Informationen: Großerzählungen des Extremen: Energisch im Widerstand – Erzählungen des Populismus in Europa


Bildnachweis

Mit allen Sinnen hören

Feb

18




Wie hört man am Besten? Mit den Ohren, mit den Augen, mit den Fingerkuppen oder mit dem Herzen, wie es beim „Kleinen Prinzen“ heißt? Unter diesem Motto rückt die Viola in den Mittelpunkt, denn über es wurde schon viel über den optimalen Bauplan dieses Instruments gestritten. Mit diesem Hintergrund soll erläutert werden, warum Musiker und Instrumentenbauer für den bestmöglichen Klang oft stundenlang zusammensitzen und wie Klang und Technik miteinander korrespondieren.

Die Veranstaltung beginnt um 19:00 Uhr im KörberForum in Hamburg.
Anmelden können Sie sich ab dem 04. Februar 2016 über folgenden Link: Anmeldung


Datum: 18. Februar 2016 – 19:00 Uhr
Veranstalter: KörberForum
Veranstaltungsort: KörberForum, Hamburg
Anmeldung/Reservierung: Anmeldung (Ab 04. Februar 2016)
Weitere Informationen: Mit allen Sinnen hören


Bildnachweis