Waffenstillstand oder Frieden?

Dez

15




Im Dezember 1995 wurde der drei Jahre andauernde Krieg in Bosnien-Herzegowina durch das ausgehandelte Dayton-Abkommen beendet. Doch selbst 20 Jahre später haben die Menschen und das Land die psychischen und materiellen Folgen des Krieges nicht überwunden. Auch ein demokratischer Grundkonsens und ein auf die Wahrung der Rechte, der Sicherheit und den Wohlstand der Bürger ausgerichtetes politisches System ist noch nicht vollends etabliert. Am 15. Dezember 2015 soll rückblickend über das Dayton-Abkommen diskutiert werden. War es ein Friedensvertrag oder ein Waffenstillstandsabkommen?

Die Veranstaltung beginnt um 18:00 Uhr in der Heinrich-Böll-Stiftung in Berlin.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.


Datum: 15. Dezember 2015 – 18:00 Uhr
Veranstalter: Heinrich-Böll-Stiftung
Veranstaltungsort: Heinrich-Böll-Stiftung, Berlin
Anmeldung/Reservierung: Eine Anmeldung ist nicht erforderlich
Weitere Informationen: Waffenstillstand oder Frieden?


Bildnachweis

Brandenburger Jahre

Okt

06




Als Ständiger Vertreter der Bundesrepublik in der DDR kannte Hans Otto Bräutigam Ostdeutschland. Gleichzeitig konnte er 1990 als Justizminister der ersten Brandenburgischen Landesregierung den Neubeginn politisch mitgestalten. In seinem Buch erinnert er sich an sein persönliches Bild des Landes und an die Menschen, denen er begegnet ist.

Die Veranstaltung beginnt um 19:00 Uhr im DDR-Museum in Berlin.
Anmelden können Sie sich telefonisch unter 030 847 123 73 0 oder per E-Mail an: post@ddr-museum.de


Datum: 06. Oktober 2015 – 19:00 Uhr
Veranstalter: DDR-Museum
Veranstaltungsort: DDR-Museum, Berlin
Anmeldung/Reservierung: 030 847 123 73 0 oder post@ddr-museum.de
Weitere Informationen: Brandenburger Jahre


Bildnachweis

Neuanfang hüben wie drüben – Deutschland und die Schweiz 1945

Jun

15




Nicht nur im Land der Täter ist seit dem Mai 1945 Krieg und Holocaust eine zentrale und konstante Referenz, sondern auch in der kriegsverschonten Schweiz. Doch wie hat der Krieg und die Nachkriegszeit Deutschland und die Schweiz geprägt? Wie ist die gegenseitige Beziehung? Diese und weitere Fragen sollen am 15. Juni 2015 geklärt werden.

Die Veranstaltung beginnt um 18:30 Uhr im Deutschen Historischen Museum in Berlin.
Anmelden können Sie sich über folgenden Link: Anmeldung


Datum: 15. Juni 2015 – 18:30 Uhr
Veranstalter: Deutsches Historisches Museum
Veranstaltungsort: Deutsches Historisches Museum, Berlin
Anmeldung/Reservierung: Anmeldung
Weitere Informationen: Neuanfang hüben wie drüben – Deutschland und die Schweiz 1945


Bildnachweis

Mit dem Unimog unterwegs – eine Abenteuerreise durch Marokko

Mai

08




Anette Schmidt und Dieter Wollenberg erkunden das Land der Araber und Berber mit dem Unimog. Sie bemerken auf den Pisten des schönen Landes den Reichtum, aber auch das Elend im Königreich Hassan II. Sie sind Gäste einfacher Bauern, begegnen Aussteigern und Künstlern und entkommen Drogendealern. Doch hören Sie lieber selbst.

Die Veranstaltung beginnt um 20:15 Uhr im Thalia in Jena.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.


Datum: 08. Mai 2015 – 20:15 Uhr
Veranstalter: Thalia
Veranstaltungsort: Thalia, Jena
Anmeldung/Reservierung: Eine Anmeldung ist nicht erforderlich
Weitere Informationen: Mit dem Unimog unterwegs – eine Abenteuerreise durch Marokko


Bildnachweis

Der grösste Lump im ganzen Land …?

Mär

24




Bei der Öffnung der Stasi-Archive 1990 kam ein bis dahin unbekannter Begriff an die Öffentlichkeit: „IM“. Diese Abkürzung stand für „Inoffizieller Mitarbeiter“ und kurz darauf jagte eine IM-Enthüllung die nächste. Die eigentlichen Verantwortlichen wurden dabei oft vergessen. Helmut Müller-Enbergs und Christian Booß widmen sich nun dem Phänomen des Denunzianten. In ihrem Buch „Die indiskrete Gesellschaft“ analysieren sie die politische Denunziation, die nicht nur von der Stasi, sondern auch von den Schulbehörden, der Volkspolizei, der SED und den Massenorganisationen betrieben wurde.

Die Veranstaltung beginnt um 19:00 Uhr im DDR-Museum in Berlin.
Anmelden können Sie sich telefonisch unter 030 847 123 73 0 oder per E-Mail an: post@ddr-museum.de


Datum: 24. März 2015 – 19:00 Uhr
Veranstalter: DDR-Museum
Veranstaltungsort: DDR-Museum, Berlin
Anmeldung/Reservierung: 030 847 123 73 0 oder post@ddr-museum.de
Weitere Informationen: Der grösste Lump im ganzen Land …?


Bildnachweis