„Zu weit, zu hoch, zu heiß, zu kalt… wenn der Mensch an seine Grenzen kommt

Apr

12




Im Rahmen der Vorlesungsreihe „Wissenschaft im Sauriersaal“ sprechen Experten und Wissenschaftler über die faszinierende Welt der Natur- und Lebenswissenschaften.

Am 12. April 2019 spricht Prof. Dr. Hanns-Christian Gunga über die körperlichen Grenzen des Menschen.

Die Veranstaltung beginnt um 19:30 Uhr im Museum für Naturkunde in Berlin.
Anmelden können Sie sich über folgenden Link: Anmeldung


Datum: 12. April 2019 – 19:30 Uhr
Veranstalter: Museum für Naturkunde
Veranstaltungsort: Museum für Naturkunde, Berlin
Anmeldung/Reservierung: Anmeldung
Weitere Informationen: „Zu weit, zu hoch, zu heiß, zu kalt… wenn der Mensch an seine Grenzen kommt


Bildnachweis

Von Aderlass bis Zytostatika – Was heilt den modernen Menschen?

Jan

10




Wenn Patienten einen Arzt aufsuchen, bringen sie nicht nur ihre Leiden und Beschwerden mit, sondern auch eigene Vorstellungen von seelischen und körperlichen Zusammenhänge sowie von Krankheiten und ihren Ursachen. Auch die Ärzte haben solche Vorstellungen. Für eine erfolgreiche Behandlung ist das Zusammenspiel von ärztlicher Beratung und die Bereitschaft des Patienten, sich auf die vorgeschlagene Behandlung einzulassen, wichtig. Am 10. Januar 2017 soll über diese Thematik diskutiert werden.

Die Veranstaltung beginnt um 17:00 Uhr in der Leopoldina in Halle (Saale).
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.


Datum: 10. Januar 2017 – 17:00 Uhr
Veranstalter: Leopoldina e.V.
Veranstaltungsort: Leopoldina, Halle (Saale)
Anmeldung/Reservierung: Eine Anmeldung ist nicht erforderlich
Weitere Informationen: Von Aderlass bis Zytostatika – Was heilt den modernen Menschen?


Bildnachweis

Die 4. Dimension: Emotionale Entwicklung bei Menschen mit geistiger Behinderung

Apr

28




Nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation WHO leiden Menschen mit geistiger Behinderung 3-4 Mal häufiger an psychischen Erkrankungen als die Allgemeinbevölkerung. Die medizinische Abklärung und Behandlung ist jedoch hierbei oft herausfordernd. Nicht nur psychiatrische, soziale oder körperliche Aspekte auch emotionale Entwicklungsverzögerungen können zu Verhaltensauffälligkeiten und zu psychischen Erkrankungen führen. Um Menschen mit geistiger Behinderung besser zu verstehen, muss der emotionale Entwicklungsstand sorgfältig analysiert werden, damit wichtige Impulse für die Begleitung und Behandlung gegeben sind. Am 28. April 2016 sprechen verschiedene Experten über diese Thematik.

Die Veranstaltung beginnt um 17:00 Uhr in der Urania in Berlin.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.


Datum: 28. April 2016 – 17:00 Uhr
Veranstalter: Urania
Veranstaltungsort: Urania, Berlin
Anmeldung/Reservierung: Eine Anmeldung ist nicht erforderlich
Weitere Informationen: Die 4. Dimension: Emotionale Entwicklung bei Menschen mit geistiger Behinderung


Bildnachweis