Altstadt 2.0 – Städte brauchen Schönheit & Seele

Sep

08




Der Verein Pro Altstadt e.V. setzt sich für eine mögliche Rekonstruktion der Frankfurter Altstadt ein. Am 08. September 2018 spricht der Verein über die Möglichkeiten, Chancen und Risiken bei der Rekonstruktion historischer Bauwerke.

Die Veranstaltung beginnt um 10:00 Uhr im Historischen Museum in Frankfurt am Main.
Anmelden können Sie sich über folgenden Link: Anmeldung


Datum: 08. September 2018 – 10:00 Uhr
Veranstalter: Pro Altstadt e.V.
Veranstaltungsort: Goethe Universität, Frankfurt am Main
Anmeldung/Reservierung: Anmeldung
Weitere Informationen: Altstadt 2.0 – Städte brauchen Schönheit & Seele


Bildnachweis

‚Das Grundgesetz nicht angeschaut‘, auf ‚gackernde Hühner‘ gestoßen?

Jul

17




Im Sturmflutjahr 1962 hat sich Helmut Schmidt bewiesen. Doch es kam damals weniger auf „starke Männer“ an, sondern auf die damaligen Strukturen. Deshalb ist die Wirksamkeit Helmut Schmidts vermutlich historisch unzutreffend. Am 17. Juli 2018 soll die Geschichte analysiert werden.

Die Veranstaltung beginnt um 18:00 Uhr in der Hauptbibliothek der Helmut-Schmidt-Universität in Hamburg.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.


Datum: 17. Juli 2018 – 18:00 Uhr
Veranstalter: Helmut-Schmidt-Universität
Veranstaltungsort: Hauptbibliothek der Helmut-Schmidt-Universität, Hamburg
Anmeldung/Reservierung: Eine Anmeldung ist nicht erforderlich
Weitere Informationen: ‚Das Grundgesetz nicht angeschaut‘, auf ‚gackernde Hühner‘ gestoßen?


Bildnachweis

Zwei Stadtbezirke – zwei Welten?

Apr

24




Am 1. Mai 1987 findet der jährliche Festumzug in Friedrichshain statt, während sich in Kreuzberg die autonome Szene versammelt, dessen Versammlung schließlich in den schwersten Straßenkrawallen der Westberliner Nachkriegsgeschichte endet. Zwischen den Brennpunkten fließt die Spree. Historiker Hanno Hochmuth untersucht am 24. April 2018 die historische Verbundenheit der beiden Orte.

Die Veranstaltung beginnt um 19:00 Uhr im DDR-Museum in Berlin.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.


Datum: 24. April 2018 – 19:00 Uhr
Veranstalter: DDR-Museum
Veranstaltungsort: DDR-Museum, Berlin
Anmeldung/Reservierung: Eine Anmeldung ist nicht erforderlich
Weitere Informationen: Zwei Stadtbezirke – zwei Welten?


Bildnachweis

Wege des Wissens von der Spätantike bis in die Frühe Neuzeit

Jun

06




Seit einigen Jahrzehnten setzen sich Experten und auch Amateure gegen Fehldarstellungen aus frühen Übersetzungen von historischen Texten sowie gegen Vereinfachungen historischer Sachverhalte zu wehr, da diese zu Vorurteilen führen, Ausgrenzungen verschärfen und Gräben vertiefen. Am 06. Juni 2017 spricht Dr. Sonja Brentjes über diese Thematik.

Die Veranstaltung beginnt um 18:00 Uhr in der Leopoldina in Halle (Saale).
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.


Datum: 06. Juni 2017 – 18:00 Uhr
Veranstalter: Leopoldina e.V.
Veranstaltungsort: Leopoldina, Halle (Saale)
Anmeldung/Reservierung: Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
Weitere Informationen: Wege des Wissens von der Spätantike bis in die Frühe Neuzeit: Akteure, Geschichten und Objekte


Bildnachweis

Das Spar- und Anlageverhalten in Deutschland

Nov

09




Die Zinsen sind seit dem Ausbruch der Finanz- und Wirtschaftskrise auf ein historisch niedriges Niveau gesunken. Vor allem die deutschen Privathaushalte, die einen bedeutenden Anteil ihres Geldvermögens in Form von Bankeinlagen halten, sind davon betroffen. Es wird vielfach die Frage gestellt, ob sich sparen überhaupt noch lohnt. Bankeinlagen sind jedoch nicht die einzige Anlageform. Dr. Alexander Erler analysiert diese Diskussion und versucht ein differenziertes Bild zu schaffen.

Die Veranstaltung beginnt um 18:00 Uhr in der Deutschen Bundesbank in Düsseldorf.
Anmelden können Sie sich über folgenden Link: Anmeldung


Datum: 09. November 2016 – 18:00 Uhr
Veranstalter: Deutsche Bundesbank
Veranstaltungsort: Deutsche Bundesbank, Düsseldorf
Anmeldung/Reservierung: Anmeldung
Weitere Informationen: Das Spar- und Anlageverhalten in Deutschland


Bildnachweis

Anarchismus heute – Forschungsansätze und -innovationen

Jun

25




Weitgehend unbemerkt in Europa entwickelte sich unter US-Historikern im Jahr 2014 eine Diskussion, ob es eine Parallele zwischen Strömungen des religiös motivierten Terrorismus von heute und dem historischen Anarchismus gebe. Die Hypothese blieb unbegründet, dennoch förderte die Debatte interessante Details zur Anarchismusforschung. Diese sollen auf dem Workshop am 25. Juni diskutiert werden.

Die Veranstaltung findet im Haus der Demokratie in Berlin statt.
Anmelden können Sie sich per E-Mail an: workshop@bibliothekderfreien.de

Hinweis
Anmeldeschluss ist der 16. Juni 2016.
Die weiteren organisatorischen Details erhalten Sie in der Anmeldebestätigung.


Datum: 25. Juni 2016
Veranstalter: Bibliothek der Freien
Veranstaltungsort: Haus der Demokratie, Berlin
Anmeldung/Reservierung: workshop@bibliothekderfreien.de
Weitere Informationen: Anarchismus heute – Forschungsansätze und -innovationen „Anarchismus in den Terrorist Studies“


Bildnachweis