„Braucht die Würde das Sterben?“

Sep

12




Die Hospizbewegung hat sich in den letzten Jahrzehnten für ein würdevolles Sterben eingesetzt. Doch wird die Würde des Menschen nicht durch den Tod selbst in Frage gestellt? Was bedeutet „Würde“ in Verbindung mit schwersten Krankheitssymptomen? Am 12. September 2018 soll über die Begriffe nachgedacht und gesprochen werden.

Die Veranstaltung beginnt um 18:30 Uhr im Hamburger Hospiz in Hamburg.
Anmelden können Sie sich per E-Mail an: veranstaltungen@hamburger-hospiz.de


Datum: 12. September 2018 – 18:30 Uhr
Veranstalter: Hamburger Hospiz e.V.
Veranstaltungsort: Hamburger Hospiz, Hamburg
Anmeldung/Reservierung: veranstaltungen@hamburger-hospiz.de
Weitere Informationen: „Braucht die Würde das Sterben?“


Bildnachweis

„Braucht die Würde das Sterben?“

Jul

18




Die Hospizbewegung hat sich in den letzten Jahrzehnten für ein würdevolles Sterben eingesetzt. Doch wird die Würde des Menschen nicht durch den Tod selbst in Frage gestellt? Was bedeutet „Würde“ in Verbindung mit schwersten Krankheitssymptomen? Am 18. Juli 2018 soll über die Begriffe nachgedacht und gesprochen werden.

Die Veranstaltung beginnt um 18:30 Uhr im Hamburger Hospiz in Hamburg.
Anmelden können Sie sich per E-Mail an: veranstaltungen@hamburger-hospiz.de


Datum: 18. Juli 2018 – 18:30 Uhr
Veranstalter: Hamburger Hospiz e.V.
Veranstaltungsort: Hamburger Hospiz, Hamburg
Anmeldung/Reservierung: veranstaltungen@hamburger-hospiz.de
Weitere Informationen: „Braucht die Würde das Sterben?“


Bildnachweis

Hospiz: Mitten in Hamburg, mitten im Leben

Jun

13




Der Hamburger Hospiz e.V. befindet sich mitten im Herzen Altonas. Dort arbeiten Haupt- und Ehrenamtliche, die solidarisch, wertfrei und mitmenschlich auf Sterbende und Angehörige treffen. Am 13. Juni 2018 berichten Hospizmitarbeiter von ihrer Arbeit und beantworten Fragen.

Die Veranstaltung beginnt um 18:00 Uhr im Hamburger Hospiz in Hamburg.
Anmelden können Sie sich per E-Mail an: veranstaltungen@hamburger-hospiz.de


Datum: 13. Juni 2018 – 18:00 Uhr
Veranstalter: Hamburger Hospiz e.V.
Veranstaltungsort: Hamburger Hospiz, Hamburg
Anmeldung/Reservierung: veranstaltungen@hamburger-hospiz.de
Weitere Informationen: Hospiz: Mitten in Hamburg, mitten im Leben


Bildnachweis

„Wenn (im Alter) weniger Mehr ist“

Mai

30




Jeder möchte alt werden, aber das „Alt-sein“ ist oft sehr beschwerlich. Das Blut zirkuliert energisch, das Gedächtnis entscheidet eigenmächtig oder das Herz schlägt zu schnell. Moderne Medikamente können da helfen. Doch Pflegeheimbewohner erhalten durchschnittlich 7 Medikamente. Dabei können die Wechsel- und Nebenwirkungen bei über drei Arzneien nicht mehr kontrolliert werden. So können auch Beschwerden verschlimmert werden oder Neue auftreten. Am 30. Mai 2018 erläutert Dr. Vogel wie dieser Zustand zustandekommt und worauf Betroffene achten können.

Die Veranstaltung beginnt um 18:30 Uhr im Hamburger Hospiz in Hamburg.
Anmelden können Sie sich per E-Mail an: veranstaltungen@hamburger-hospiz.de


Datum: 30. Mai 2018 – 18:30 Uhr
Veranstalter: Hamburger Hospiz e.V.
Veranstaltungsort: Hamburger Hospiz, Hamburg
Anmeldung/Reservierung: veranstaltungen@hamburger-hospiz.de
Weitere Informationen: „Wenn (im Alter) weniger Mehr ist“


Bildnachweis

Ausstellung Punkt, Punkt, Komma, Tod

Apr

11




Der Tod ist ein unvorstellbares Ereignis. Vor allem Kinder haben Fragen über den Tod. Oft schreiben sie auch Texte oder malen Bilder über ihre Vorstellungen. Ab dem 11. April 2018 sind im Hamburger Hospiz solche von Kindern gemalten Bilder über den Tod ausgestellt.

Die Veranstaltung beginnt um 18:00 Uhr im Hamburger Hospiz in Hamburg.
Anmelden können Sie sich per E-Mail an: veranstaltungen@hamburger-hospiz.de


Datum: ab 11. April 2018 – 18:00 Uhr
Veranstalter: Hamburger Hospiz e.V.
Veranstaltungsort: Hamburger Hospiz, Hamburg
Anmeldung/Reservierung: veranstaltungen@hamburger-hospiz.de
Weitere Informationen: Ausstellung Punkt, Punkt, Komma, Tod


Bildnachweis

Wie lang ist immer?

Feb

21




Bereits Kleinkinder beginnen sich existenzielle Fragen über Leben und Tod zu stellen, wenn sie beobachten wie der Hamster oder der Opa stirbt. Am 21. Februar 2018 soll Erwachsenen Mut gemacht werden, mit Kindern und Jugendlichen über die Endlichkeit des Menschen zu sprechen anstatt sie davor „beschützen“ zu wollen.

Die Veranstaltung beginnt um 18:00 Uhr im Hamburger Hospiz in Hamburg.
Anmelden können Sie sich per E-Mail an: veranstaltungen@hamburger-hospiz.de


Datum: 21. Februar 2018 – 18:00 Uhr
Veranstalter: Hamburger Hospiz e.V.
Veranstaltungsort: Hamburger Hospiz, Hamburg
Anmeldung/Reservierung: veranstaltungen@hamburger-hospiz.de
Weitere Informationen: Wie lang ist immer?


Bildnachweis

(Wie) können wir begreifen, dass wir sterben werden?

Jan

17




Das Wissen, dass wir sterblich sind, verträgt sich nur in Maßen mit unserem Alltagsbewusstsein. Wenn es kurz eindringt, ist es betrüblich, alarmierend, erschreckend, aber auch vertiefend, wachrüttelnd und klärend. Menschen, deren Leben bedroht ist, sind stets mit dieser Gratwanderung konfrontiert. Doch wie kann die Angst vor dem Tod überwunden werden? Am 17. Januar 2018 spricht Referent Dr. phil. Frank Schulz-Kindermann über diese Thematik.

Die Veranstaltung beginnt um 18:00 Uhr im Hamburger Hospiz in Hamburg.
Anmelden können Sie sich per E-Mail an: veranstaltungen@hamburger-hospiz.de


Datum: 17. Januar 2018 – 18:00 Uhr
Veranstalter: Hamburger Hospiz e.V.
Veranstaltungsort: Hamburger Hospiz, Hamburg
Anmeldung/Reservierung: veranstaltungen@hamburger-hospiz.de
Weitere Informationen: (Wie) können wir begreifen, dass wir sterben werden?


Bildnachweis