Eurotopia: Zukunftsvisionen für Europa. Das Meer als Brücke und Grenze II

Dez

10




In der Podiumsdiskussion am 10. Dezember 2018 diskutieren Pauline Endres de Oliviera, Ruben Neugebauer und Prof. Dr. Jochen Oltmer über Ideen, wie Europa anders aussehen könnte bzw. anders ausgehen könnte.

Die Veranstaltung beginnt um 18:00 Uhr im Deutschen Historischen Museum in Berlin.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.


Datum: 10. Dezember 2018 – 18:00 Uhr
Veranstalter: Deutsches Historisches Museum
Veranstaltungsort: Deutsches Historisches Museum, Berlin
Anmeldung/Reservierung: Eine Anmeldung ist nicht erforderlich
Weitere Informationen: Eurotopia: Zukunftsvisionen für Europa. Das Meer als Brücke und Grenze II


Bildnachweis

Neue Entwicklungen in der klinischen Medizin

Jul

12




Die Wissenschaft lebt und profitiert vom Austausch und der Neugier. Blicken Sie hinter die Grenzen verschiedener Fachbereiche und erhalten Sie Einblicke in vielfältige Forschungsthemen. Das Symposium am 12. Juli 2018 macht es möglich.

Die Veranstaltung beginnt um 11:00 Uhr in der Leopoldina in Halle (Saale).
Anmelden können Sie sich über folgenden Link: Anmeldung

Hinweis
Anmeldeschluss ist der 09. Juli 2018.


Datum: 12. Juli 2018 – 11:00 Uhr
Veranstalter: Leopoldina e.V.
Veranstaltungsort: Leopoldina e.V., Halle (Saale)
Anmeldung/Reservierung: Anmeldung
Weitere Informationen: Neue Entwicklungen in der klinischen Medizin


Bildnachweis

Zurück in die Zukunft?

Jan

24




Nicht nur die wissenschaftliche Welt wird von neuesten gentechnischen Verfahren erobert, sondern auch unsere Vorstellungen von der Zukunft. Wo ist die Grenze zwischen Krankheit, Gesundheit und Verbesserung? Wie sehr dürfen wir unsere Umwelt beeinflussen? Auf der Leinwand wurden diese und weitere Fragen bereits ausgiebig behandelt. Am 24. Januar 2018 soll im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Filmwelten der Wissenschaft“ diese Thematisierung in Spielfilmen mit wissenschaftlichen Erkenntnissen und Möglichkeiten verbunden werden.

Die Veranstaltung beginnt um 19:30 Uhr im Museum für Naturkunde in Berlin.
Anmelden können Sie sich per E-Mail an: evolution@mfn-berlin.de


Datum: 24. Januar 2018 – 19:30 Uhr
Veranstalter: Museum für Naturkunde
Veranstaltungsort: Museum für Naturkunde, Berlin
Anmeldung/Reservierung: evolution@mfn-berlin.de
Weitere Informationen: Zurück in die Zukunft?


Bildnachweis

Geschlecht, „Rasse“ und Klasse – die Konstruktion kolonialer Ordnung

Mär

08




Während dem Kolonialismus wurden die Grenzen zwischen Kolonisierenden und den Kolonisierten gefestigt. Ehen zwischen deutschen Männern und kolonisierten Frauen waren verboten, das Ansiedeln deutscher Frauen als „Wächterinnen deutscher Kultur“ gefördert sowie verarmte Deutsche als Gefahr angesehen, sie würden das Ansehen der Kolonialmacht mindern. Am 08. März 2017 spricht Historikerin Katja Kaiser über diese Thematik.

Die Veranstaltung beginnt um 18:00 Uhr im Deutschen Historischen Museum in Berlin.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.


Datum: 08. März 2017 – 18:00 Uhr
Veranstalter: Deutsches Historisches Museum
Veranstaltungsort: Deutsches Historisches Museum, Berlin
Anmeldung/Reservierung: Eine Anmeldung ist nicht erforderlich
Weitere Informationen: Geschlecht, „Rasse“ und Klasse – die Konstruktion kolonialer Ordnung


Bildnachweis

Grenzenlos scharf: Lichtmikroskopie im 21. Jahrhundert

Dez

02




Seit dem 17. Jahrhundert führt das Lichtmikroskop wie kein anderes Instrument zu wissenschaftlichen Erkenntnissen. Doch ein Lichtmikroskop kann nur Details auflösen, die mindestens eine halbe Wellenlänge (200 Nanometer) voneinander entfernt sind, da Licht sich in Wellen ausbreitet und gebeugt wird. Für feinere Strukturen wurden deshalb Rastersonden- und Elektronenmikroskope erfunden, die ebenfalls maßgeblich zum Fortschritt des 20. Jahrhunderts beigetragen haben. Doch lebende oder intakte Zellen können auch sie nicht abbilden, denn die Oberflächen sind begrenzt oder erfordern Vakuum. Der Physiker Stefan Hell hat jedoch einen Weg gefunden die Grenze im Fluoreszenzmikroskop zu überwinden. In der STED-Mikroskopie ist die Schärfe nicht mehr durch Lichtwellen begrenzt. Welche Chancen und Möglichkeiten das neue Verfahren bietet, wird Stefan Hell selbst erläutern.

Die Veranstaltung beginnt um 18:00 Uhr in der Leopoldina in Halle (Saale)
Anmelden können Sie sich über folgenden Link: Anmeldung


Datum: 02. Dezember 2015 – 18:00 Uhr
Veranstalter: Leopoldina e.V.
Veranstaltungsort: Leopoldina, Halle (Saale)
Anmeldung/Reservierung: Anmeldung
Weitere Informationen: Grenzenlos scharf: Lichtmikroskopie im 21. Jahrhundert


Bildnachweis

Claudius und der Kaiser Napoleon

Jun

16




Mit der Zeit der napoleonischen Okkupation fällt auch das letzte Lebensjahrzehnt von Claudius zusammen. Die französisch-dänische Grenze verlief ab 1811 zwischen Hamburg und Wandsbek. Doch welche Auswirkungen hatten diese Geschehnisse auf Claudius Leben und in welcher Form haben sich diese auf seine Werke niedergeschlagen? PD Dr. Helmut Stubbe da Luz möchte dieser Frage in seinem Vortrag nachgehen.

Die Veranstaltung beginnt um 18:00 Uhr in der Helmut-Schmidt-Universität in Hamburg.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.


Datum: 16. Juni 2015 – 18:00 Uhr
Veranstalter: Helmut-Schmidt-Universität
Veranstaltungsort: Helmut-Schmidt-Universitä, Hamburg
Anmeldung/Reservierung: Eine Anmeldung ist nicht erforderlich
Weitere Informationen: Claudius und der Kaiser Napoleon


Bildnachweis