Freiheit und Verantwortung in den IT-Wissenschaften

Okt

27




Das berufliche, öffentliche und private Leben hat sich durch die neuen Entwicklungen in der Informations- und Kommunikationstechnologie in den letzten Jahrzehnten stark verändert. Dabei haben diese Veränderungen soziale, gesellschaftliche und wissenschaftliche Auswirkungen. Während der Nutzen bzw. die Vorteile der neuen Medien oft ersichtlich ist, sind Missbrauch oder die Verletzung von Persönlichkeitsrechten oftmals kaum erkennbar. So wird die IT-Wissenschaft vor die Herausforderung gestellt, neue Entwicklungen gegen potentielle und erhebliche Risiken abzuwägen. Der Workshop am 27. Oktober 2017 soll den Umgang mit sicherheitsrelevanter Forschung verdeutlichen.

Die Veranstaltung beginnt um 10:30 Uhr im Darmstadtium in Darmstadt.
Anmelden können Sie sich über folgenden Link: Anmeldung


Datum: 27. Oktober 2017 – 10:30 Uhr
Veranstalter: Leopoldina e.V.
Veranstaltungsort: Darmstadtium, Darmstadt
Anmeldung/Reservierung: Anmeldung
Weitere Informationen: Freiheit und Verantwortung in den IT-Wissenschaften


Bildnachweis

„Wir tragen eine neue Welt in unseren Herzen“

Nov

25




Der spanische Anarchist und Revolutionär Buenaventura Durruti war im Spanischen Bürgerkrieg eine der herausragenden Figuren. Er gilt als Sinnbild für die „Tragödie der Freiheit“. Zwei Bücher über Burruti wurden international verbreitet. Als Anlass zum 80. Todestag soll an den Revolutionär durch den Film „Durruti in der spanischen Revolution“ und durch ein Kurzreferat mit anschließender Diskussion erinnert werden.

Die Veranstaltung findet im Haus der Demokratie in Berlin statt.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.


Datum: 25. November 2016 – 19:00 Uhr
Veranstalter: Bibliothek der Freien
Veranstaltungsort: Haus der Demokratie, Berlin
Anmeldung/Reservierung: Eine Anmeldung ist nicht erforderlich
Weitere Informationen: „Wir tragen eine neue Welt in unseren Herzen“


Bildnachweis | Rechteinhaber

Die liberale Gesellschaft in der Zerreißprobe: Identität und Fremdheit

Okt

11




Aufgrund der aktuellen Einwanderung stehen die westlichen Werte einer freien, individualistischen und pluralistischen, liberalen Gesellschaft auf dem Prüfstand. Die Werte sind jedoch von innen und von außen bedroht. Der islamistische Terror bekämpft die westliche Lebensweise und populistische Bewegungen fördern die Sehnsucht nach einem starken Staat und geben die Freiheit dadurch freiwillig preis. Prof. Barbara Zehnpfennig untersucht die Frage, ob zur Bewahrung der Freiheit, ihren Wert beschwört werden muss.

Die Veranstaltung beginnt um 19:00 Uhr im Vortragssaal der Frankfurter Sparkasse in Frankfurt am Main.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.


Datum: 11. Oktober 2016 – 19:00 Uhr
Veranstalter: Polytechnische Gesellschaft Frankfurt am Main
Veranstaltungsort: Vortragssaal Frankfurter Sparkasse, Frankfurt am Main
Anmeldung/Reservierung: Eine Anmeldung ist nicht erforderlich
Weitere Informationen: Die liberale Gesellschaft in der Zerreißprobe: Identität und Fremdheit


Bildnachweis

Arbeit mit Werten

Feb

15




Lebensfreude, Freiheit, Liebe und Glück sind unsere Werte, die uns und unser Leben entscheidend bestimmen und gleichzeitig unsere innere Motivation sind. In jeglichen Bereichen des Lebens, sei es im Beruf, in der Partnerschaft oder in der Gesellschaft, spielen diese Werte eine wichtige Rolle. Referent Stephan Landsiedel erläutert Ihnen die Bedeutung von Werten, wie Sie Ihre eigenen wichtigsten Werte erfahren und wie Sie an Ihren eigenen Werten arbeiten können.

Die Veranstaltung beginnt um 20:00 Uhr und findet Online statt.
Anmelden können Sie sich über folgenden Link: Anmeldung


Datum: 15. Januar 2016 – 20:00 Uhr
Veranstalter: Landsiedel NLP Training
Veranstaltungsort: Online
Anmeldung/Reservierung: Anmeldung
Weitere Informationen: Arbeit mit Werten


Bildnachweis

Zivilcourage oder Wie der Mut zur Freiheit Deutschland veränderte

Nov

25




Der DDR-Bürgerrechtler Siegbert Schefke trickste am 09. Oktober 1989 die Stasi aus und filmte heimlich die Montagsdemonstration in Leipzig von einem Kirchturm aus und spielte den westlichen Medien das Material zu. Seine Filme gehören heute zum Bildgedächtnis der Friedlichen Revolution von 1989. 25 Jahre später möchten die Autorinnen Maren Martell und Kathrin Höhne mit eben jenem Siegbert Schefke nochmals über die Geschehnisse von damals sprechen.

Die Veranstaltung beginnt um 19:00 Uhr in der Bucerius Law School in Hamburg.
Anmelden können Sie sich über folgenden Link: Anmeldung


Datum: 25. November 2015 – 19:00 Uhr
Veranstalter: Bucerius Law School
Veranstaltungsort: Bucerius Law School, Hamburg
Anmeldung/Reservierung: Anmeldung
Weitere Informationen: Zivilcourage oder Wie der Mut zur Freiheit Deutschland veränderte


Bildnachweis

12. Tübinger Mediendozentur

Jun

18




Auf der 12. Tübinger Mediendozentur am 18. Juni 2015 wird Prof. Dr. Miriam Meckel über das Thema „Der berechenbare Mensch – was die digitale Evolution mit unserer Individualität und Freiheit macht“ sprechen. Die Tübinger Mediendozentur soll dazu beitragen journalistischen Nachwuchs zu fördern und zwischen Theorie und Praxis Brücken zu schlagen.

Die Veranstaltung beginnt um 18:30 Uhr in der Universität in Tübingen.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.


Datum: 18. Juni 2015 – 18:30 Uhr
Veranstalter: Universität Tübingen
Veranstaltungsort: Universität, Tübingen
Anmeldung/Reservierung: Eine Anmeldung ist nicht erforderlich
Weitere Informationen: 12. Tübinger Mediendozentur


Bildnachweis

Die Freiheit nehm ich mir

Jun

10




Die Gendiagnostik steht vor einer Umwälzung. In Deutschland steht der Praena-Test – ein neuer Bluttest für Schwangere – kurz vor der Zulassung, der sicher und günstig Trisomie 21 identifizieren soll und in Großbritannien wurden drei Eltern für ein gesundes Kind erlaubt. Diese Entwicklungen spalten die Meinungen. Die einen befürchten eine Gesellschaft ohne angeborene Behinderungen, andere sehen einen medizinischen Fortschritt. Auch das 2014 viel diskutierte „Social Freezing“ ist hierbei zu nennen.
Am 10. Juni 2015 soll über diese neuen medizinischen Möglichkeiten diskutiert werden.

Die Veranstaltung beginnt um 19:00 Uhr in der Heinrich-Böll-Stiftung in Berlin.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Hinweis
Die Veranstaltung können Sie auch über den Livestream verfolgen.


Datum: 10. Juni 2015 – 19:00 Uhr
Veranstalter: Heinrich-Böll-Stiftung
Veranstaltungsort: Heinrich-Böll-Stiftung, Berlin
Anmeldung/Reservierung: Eine Anmeldung ist nicht erforderlich
Weitere Informationen: Die Freiheit nehm ich mir


Bildnachweis