Zölle und Co. – Guter Freihandel, böser Protektionismus?

Jan

29




Trotz aller Warnungen werden an vielen Orten erneut viele Zölle eingeführt. Der Protektionismus könnte dabei gefährliche Folgen haben. Doch können Zölle nicht auch gute Seiten haben und ist der Freihandel tatsächlich so positiv? Am 29. Januar 2019 soll darüber diskutiert werden.

Die Veranstaltung beginnt um 19:00 Uhr in der Deutschen Bundesbank in Berlin.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.


Datum: 29. Januar 2019 – 19:00 Uhr
Veranstalter: Urania
Veranstaltungsort: Deutsche Bundesbank, Berlin
Anmeldung/Reservierung: Eine Anmeldung ist nicht erforderlich
Weitere Informationen: Zölle und Co. – Guter Freihandel, böser Protektionismus?


Bildnachweis

Über Freihandelsabkommen im Allgemeinen und TTIP im Besonderen

Feb

11




Seitdem die Verhandlungen über eine Transatlantische Handels- und Investitionspartnerschaft (TTIP) zwischen der EU und den USA bekannt geworden ist, ist eine heftige Debatte entstanden, welche Konsequenzen dieses Abkommen haben könnte. Vor allem mangelnde demokratische Strukturen und Intransparenz werden beklagt. Am 11. Februar 2016 sollen die Ursprünge der Thematik Freihandel beleuchtet und geklärt werden, wer welche Ziele verfolgt und wie sich Gewinn und Verlust verteilen. Mit Blick auf TTIP soll gleichzeitig untersucht werden, warum dieses Abkommen in der Öffentlichkeit so stark diskutiert wird.

Die Veranstaltung beginnt um 19:00 Uhr in der GLS-Bank in Hamburg.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.


Datum: 11. Februar 2016 – 19:00 Uhr
Veranstalter: Heinrich-Böll-Stiftung
Veranstaltungsort: GLS-Bank, Hamburg
Anmeldung/Reservierung: Eine Anmeldung ist nicht erforderlich
Weitere Informationen: Über Freihandelsabkommen im Allgemeinen und TTIP im Besonderen


Bildnachweis