Nachhaltige Entwicklung – auch eine Frage der richtigen Chemie

Feb

14




Ohne Chemie können viele der von den Vereinten Nationen vereinbarten Nachhaltigkeitszielen nicht erreicht werden. Doch auch die Chemie kann ihre Schattenseiten haben. Eine neue Sichtweise, die ermöglicht, dass Chemie zur Nachhaltigkeit beiträgt, ist die „Nachhaltige Chemie“. Dabei ist von Chemikerinnen und Chemiker ein neues Selbstverständnis erforderlich und eine intensivere Zusammenarbeit derer, die an Nutzung, Herstellung und Erforschung chemischer Produkte beteiligt sind. Am 14. Februar 2018 referiert Klaus Kümmerer über die „Nachhaltige Chemie“.

Die Veranstaltung beginnt um 19:00 Uhr im Arthur-von-Weinberg-Haus in Frankfurt am Main.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.


Datum: 14. Februar 2018 – 19:00 Uhr
Veranstalter: Akademie der Wissenschaften
Veranstaltungsort: Arthur-von-Weinberg-Haus, Frankfurt am Main
Anmeldung/Reservierung: Eine Anmeldung ist nicht erforderlich
Weitere Informationen: Nachhaltige Entwicklung – auch eine Frage der richtigen Chemie


Bildnachweis

Goebbels Sportpalastrede und der „Totale Krieg“

Feb

07




Propagandaminister Joseph Goebbels hält im Februar 1943 seine berühmte Rede in der die Frage nach dem „Totalen Krieg“ fällt, nachdem die deutsche Wehrmacht ihre erste umfassende Niederlage in Stalingrad erlitt. Referent Andreas Ziepa spricht am 07. Februar 2018 über diese Rede und bettet sie in den historischen Kontext ein.

Die Veranstaltung beginnt um 18:00 Uhr im Deutschen Historischen Museum in Berlin.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.


Datum: 07. Februar 2018 – 18:00 Uhr
Veranstalter: Deutsches Historisches Museum
Veranstaltungsort: Deutsches Historisches Museum, Berlin
Anmeldung/Reservierung: Eine Anmeldung ist nicht erforderlich
Weitere Informationen: Goebbels Sportpalastrede und der „Totale Krieg“


Bildnachweis

Herrenlos und heiß begehrt. Der Umgang mit dem ehemaligen NS- und Reichsvermögen

Jan

11




Die NS-Organisation hat riesige Vermögensmengen angehäuft. Doch was passierte damit eigentlich 1945? Bis jetzt ist niemand dieser Frage nachgegangen. Doch nach der Kapitulation begann ein Ringen, um dieses Vermögen. Verschiedene Akteure wollten ihren Anteil haben. Auch die Bundesregierung, die Bundesländer und selbst Gewerkschaften und private Vereine forderten einen Teil. Marc-Simon Lengowski beleuchtet am 11. Januar 2018 diesen Verteilungsprozess.

Die Veranstaltung beginnt um 18:30 Uhr in der Forschungsstelle für Zeitgeschichte in Hamburg.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.


Datum: 11. Januar 2018 – 18:30 Uhr
Veranstalter: Forschungsstelle für Zeitgeschichte in Hamburg
Veranstaltungsort: Forschungsstelle für Zeitgeschichte, Hamburg
Anmeldung/Reservierung: Eine Anmeldung ist nicht erforderlich
Weitere Informationen: Herrenlos und heiß begehrt. Der Umgang mit dem ehemaligen NS- und Reichsvermögen in Hamburg


Bildnachweis

An den Grenzen der Nation

Jan

03




Wie entstehen nationale Grenzen und welche Bedeutung haben diese für die deutsche Geschichte im globalen und europäischen Kontext? Referent Michael Adam untersucht diese Fragen unter Beachtung der deutschen Grenzregionen seit Entstehen des Deutschen Kaiserreichs.

Die Veranstaltung beginnt um 18:00 Uhr im Deutschen Historischen Museum in Berlin.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.


Datum: 03. Januar 2018 – 18:00 Uhr
Veranstalter: Deutsches Historisches Museum
Veranstaltungsort: Deutsches Historisches Museum, Berlin
Anmeldung/Reservierung: Eine Anmeldung ist nicht erforderlich
Weitere Informationen: An den Grenzen der Nation


Bildnachweis

Durst: Schicksal oder vermeidbare Wirklichkeit?

Sep

04




100 Millionen Menschen kämpfen darum nicht zu verdursten, während Industriestaaten die 10- bis 20-fache Menge an Wasser pro Kopf verbrauchen, die eigentlich notwendig wäre. 1 Milliarde Menschen ohne Frischwasserzugang und 2,6 Milliarden Menschen ohne Toilette erleben Wasser als Privileg. Am 04. September 2017 wird die Frage nach einer gerechten Wasserverteilung gestellt.

Die Veranstaltung beginnt um 17:00 Uhr im Rathaus, Spanischer Bau in Köln.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.


Datum: 04. September 2017 – 17:00 Uhr
Veranstalter: Kölner Wissenschaftsrunde
Veranstaltungsort: Rathaus, Spanischer Bau, Köln
Anmeldung/Reservierung: Eine Anmeldung ist nicht erforderlich
Weitere Informationen: Durst: Schicksal oder vermeidbare Wirklichkeit?


Bildnachweis

Gutenberg und das Geheimnis der schwarzen Kunst

Jul

25




Henchen Gensfleisch gelang die wichtigste Erfindung der Menschheit im letzten Jahrtausend: der Buchdruck. Doch welchen Einfluss hatte der Buchdruck auf die Welt? Am 25. Juli 2017 soll diese Frage Kindern ab 6 Jahren beantwortet werden.

Die Veranstaltung beginnt um 10:00 Uhr in der Stadtbibliothek in Oranienburg.
Anmelden können Sie sich telefonisch unter 03301 5 79 28 86 oder per E-Mail an: ekt@oranienburg.de


Datum: 25. Juli 2017 – 10:00 Uhr
Veranstalter: Stadt Oranienburg
Veranstaltungsort: Stadtbibliothek, Oranienburg
Anmeldung/Reservierung: 03301 5 79 28 86 oder ekt@oranienburg.de
Weitere Informationen: Gutenberg und das Geheimnis der schwarzen Kunst


Bildnachweis

Digital Inside #2 – Sharing Economy

Jul

04




„Nutzen vor Besitzen“ ist das Credo der Sharing Economy. Die Digitalisierung stützt den Trend des Teilens und immer mehr Konsumenten entdecken diese Entwicklung für sich. Durch elektronische Plattformen wird der Tausch von Dienstleistungen und Gütern effizient und einfach gemacht. Doch wie können sich etablierte Unternehmen diesen Trend zunutze machen? Am 04. Juli 2017 soll diese Frage diskutiert und Praxisbeispiele aufgezeigt werden.

Die Veranstaltung beginnt um 09:00 Uhr in der IHK in Stuttgart.
Anmelden können Sie sich über folgenden Link: Anmeldung


Datum: 04. Juli 2017 – 09:00 Uhr
Veranstalter: IHK Region Stuttgart
Veranstaltungsort: IHK, Stuttgart
Anmeldung/Reservierung: Anmeldung
Weitere Informationen: Digital Inside #2 – Sharing Economy


Bildnachweis