Smarte grüne Welt?

Mär

07




Die Digitalisierung ist in der Gesellschaft allgegenwärtig. Doch welchen Einfluss hat sie auf die Ökologie und Gerechtigkeit? Profitieren wir alle von der Technologie und gehen schonender mit der Umwelt um oder entsteht ein neuer digitaler Turbokapitalismus? Die Autoren Steffen Lange und Tilman Santarius haben die Digitalisierung soziologisch und ökologisch analysiert und ihre Ergebnisse in einem Buch verfasst. Am 07. März 2018 stellen sie ihr Buch vor, über dessen Thematik anschließend diskutiert werden soll.

Die Veranstaltung beginnt um 19:00 Uhr im Einstein Center Digital Future in Berlin.
Anmelden können Sie sich über folgenden Link: Anmeldung


Datum: 07. März 2018 – 19:00 Uhr
Veranstalter: Institut für Ökologische Wirtschaftsforschung
Veranstaltungsort: Einstein Center Digital Future, Berlin
Anmeldung/Reservierung: Anmeldung
Weitere Informationen: Smarte grüne Welt?


Bildnachweis

Research Plus

Nov

30




Research plus ist ein unkommerzielles, ehrenamtlich organisiertes Projekt, das Online-Forscher und Besucher aller Art über innovative Forschungsideen informiert und gleichzeitig auch die Möglichkeit bietet, sich über diese Ideen auszutauschen. Das Projekt bietet Impulse aus der Praxis, durch verschiedene Vorträge über unterschiedliche Themen. Die Dauer dieser Vorträge beträgt lediglich maximal 15 Minuten, damit möglichst viele Impulse den Besuchern erhalten bleiben können.

Folgende Vorträge thematisiert der Research plus am 30. November 2017:

  • Kaufen sie oder nicht? Realistischere Conjoints durch Modellierung von Preispsychologie, Trägheit und externen Effekten
  • Full Service vs. automated Research – Das Beste aus beiden Welten
  • The Future of Market Research through the Eyes of Corporate Researchers

Die Veranstaltung beginnt um 18:00 Uhr in der Auster Bar in Hamburg.
Anmelden können Sie sich über folgenden Link: Anmeldung


Datum: 30. November 2017 – 18:00 Uhr
Veranstalter: Deutsche Gesellschaft für Online-Forschung (DGOF)
Veranstaltungsort: Auster Bar, Hamburg
Anmeldung/Reservierung: Anmeldung
Weitere Informationen: Research Plus


Research Plus

Nov

23




Research plus ist ein unkommerzielles, ehrenamtlich organisiertes Projekt, das Online-Forscher und Besucher aller Art über innovative Forschungsideen informiert und gleichzeitig auch die Möglichkeit bietet, sich über diese Ideen auszutauschen. Das Projekt bietet Impulse aus der Praxis, durch verschiedene Vorträge über unterschiedliche Themen. Die Dauer dieser Vorträge beträgt lediglich maximal 15 Minuten, damit möglichst viele Impulse den Besuchern erhalten bleiben können.

Folgende Vorträge thematisiert der Research plus am 23. November 2017:

  • Testen von Verpackungen in digitalen Umfeldern
  • Full Service vs. automated Research – Das Beste aus beiden Welten
  • Konsumentenschutz vs. Wachstumsbremse: Die EU-Datenschutzreform und ihr Einfluss auf die Digitale Wirtschaft
  • Der Marktforscher als Helfer auf dem Weg in die Datendiktatur?

Die Veranstaltung beginnt um 18:00 Uhr im 25hours Hotel in Frankfurt am Main.
Anmelden können Sie sich über folgenden Link: Anmeldung


Datum: 23. November 2017 – 18:00 Uhr
Veranstalter: Deutsche Gesellschaft für Online-Forschung (DGOF)
Veranstaltungsort: 25hours Hotel, Frankfurt am Main
Anmeldung/Reservierung: Anmeldung
Weitere Informationen: Research Plus


WhatsAppen Sie das Projekt!?

Nov

16




Im digitalen Zeitalter haben die sozialen Medien sowohl einen Einfluss auf das private Kommunikationsverhalten, als auch auf die Arbeitswelt. Ebenso können diese für die Organisationsentwicklung und Unternehmenskommunikation eingesetzt werden. Wie dies funktioniert, erläutert Referent Jens Stührck.

Die Veranstaltung beginnt um 18:00 Uhr im Murphy’s Law Irish Pub in Mannheim.
Anmelden können Sie sich telefonisch unter 0621 1789405 13 oder per E-Mail an: milana.meloth@fom.de


Datum: 16. November 2017 – 18:00 Uhr
Veranstalter: FOM Hochschule
Veranstaltungsort: Murphy’s Law Irish Pub, Mannheim
Anmeldung/Reservierung: 0621 1789405 13 oder milana.meloth@fom.de
Weitere Informationen: WhatsAppen Sie das Projekt!? – Organisationsentwicklung in Zeiten digitaler Kommunikation.


Bildnachweis

Gutenberg und das Geheimnis der schwarzen Kunst

Jul

25




Henchen Gensfleisch gelang die wichtigste Erfindung der Menschheit im letzten Jahrtausend: der Buchdruck. Doch welchen Einfluss hatte der Buchdruck auf die Welt? Am 25. Juli 2017 soll diese Frage Kindern ab 6 Jahren beantwortet werden.

Die Veranstaltung beginnt um 10:00 Uhr in der Stadtbibliothek in Oranienburg.
Anmelden können Sie sich telefonisch unter 03301 5 79 28 86 oder per E-Mail an: ekt@oranienburg.de


Datum: 25. Juli 2017 – 10:00 Uhr
Veranstalter: Stadt Oranienburg
Veranstaltungsort: Stadtbibliothek, Oranienburg
Anmeldung/Reservierung: 03301 5 79 28 86 oder ekt@oranienburg.de
Weitere Informationen: Gutenberg und das Geheimnis der schwarzen Kunst


Bildnachweis

Kosmopolitismus als Programm

Jul

12




Der Begründer des hispanoamerikanischen Modernismo Rubén Darío wurde vor 150 Jahren in Nicaragua geboren. Auf die Literaturen in Hispanoamerika und in Spanien übten die Zielsetzungen und Schreibweisen seines künstlerischen Schaffens einen folgenreichen Einfluss aus. In der Ringvorlesung soll der Zeitraum seines Wirkens in den Vordergrund gestellt werden, in der die lateinamerikanische Gesellschaft einen unvergleichlichen Modernisierungsprozess erlebten.

In der Abschlussveranstaltung der Ringvorlesung am 12. Juli 2017 werden Gedichte von Rubén Darío vorgelesen und über die Person diskutiert.

Die Veranstaltung beginnt um 18:00 Uhr in der Universität in Hamburg.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.


Datum: 12. Juli 2017 – 18:00 Uhr
Veranstalter: Universität Hamburg
Veranstaltungsort: Universität Hamburg
Anmeldung/Reservierung: Eine Anmeldung ist nicht erforderlich
Weitere Informationen: Kosmopolitismus als Programm


Bildnachweis

Kosmopolitismus als Programm

Jun

21




Der Begründer des hispanoamerikanischen Modernismo Rubén Darío wurde vor 150 Jahren in Nicaragua geboren. Auf die Literaturen in Hispanoamerika und in Spanien übten die Zielsetzungen und Schreibweisen seines künstlerischen Schaffens einen folgenreichen Einfluss aus. In der Ringvorlesung soll der Zeitraum seines Wirkens in den Vordergrund gestellt werden, in der die lateinamerikanische Gesellschaft einen unvergleichlichen Modernisierungsprozess erlebten.

Am 21. Juni 2017 spricht der Architekt und Künstler Alejandro Soto über die Einflüsse und die eigene Identität in der Kunst und der Architektur.

Die Veranstaltung beginnt um 18:00 Uhr in der Universität in Hamburg.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.


Datum: 21. Juni 2017 – 18:00 Uhr
Veranstalter: Universität Hamburg
Veranstaltungsort: Universität Hamburg
Anmeldung/Reservierung: Eine Anmeldung ist nicht erforderlich
Weitere Informationen: Kosmopolitismus als Programm


Bildnachweis