Fußball im geteilten Berlin – vor und nach 1989

Aug

14




In den Zeiten der Teilung Berlins war Fußball ein Feld des Kalten Krieges aber auch ein Ort der Begegnung zwischen Ost und West. Einzelne Teams und dessen Anhänger gelang es immer wieder, die Mauer zu umspielen, während die SED versuchte mit Spitzeln die Begegnungen zu unterbinden.

Die Veranstaltung beginnt um 19:00 Uhr im DDR-Museum in Berlin.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.


Datum: 14. August 2018 – 19:00 Uhr
Veranstalter: DDR-Museum
Veranstaltungsort: DDR-Museum, Berlin
Anmeldung/Reservierung: Eine Anmeldung ist nicht erforderlich
Weitere Informationen: Fußball im geteilten Berlin – vor und nach 1989


Bildnachweis

Berlin fotografieren

Jun

19




Die Fotoscout-Reihe „Fotografieren in Berlin“ locken Fotofreunde in verwinkelte Gassen, auf Friedhöfe, in verborgene Hinterhöfe, in gemütliche Cafés und zu lebendigen Streetart-Straßen. Gepaart mit Geschichten entsteht ein spannendes Buch und eine Liebeserklärung an Berlin. Am 19. Juni 2018 wird der zweite Band der Reihe vorgestellt.

Die Veranstaltung beginnt um 19:00 Uhr im DDR-Museum in Berlin.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.


Datum: 19. Juni 2018 – 19:00 Uhr
Veranstalter: DDR-Museum
Veranstaltungsort: DDR-Museum, Berlin
Anmeldung/Reservierung: Eine Anmeldung ist nicht erforderlich
Weitere Informationen: Berlin fotografieren


Bildnachweis

Markus Meckel

Jun

05




Am 7. Oktober 1989 trat Markus Meckel mit Gleichgesinnten vor die Öffentlichkeit und verkündete die Gründung der Sozialdemokratischen Partei in der DDR. Dabei forderten sie freie Wahlen. Nach turbulenten Monaten war Markus Meckel an der Spitze des DDR-Außenministeriums und verhandelte das Zwei-plus-Vier-Abkommen. Am 05. Juni 2018 spricht er über sein Leben.

Die Veranstaltung beginnt um 19:00 Uhr im DDR-Museum in Berlin.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.


Datum: 05. Juni 2018 – 19:00 Uhr
Veranstalter: DDR-Museum
Veranstaltungsort: DDR-Museum, Berlin
Anmeldung/Reservierung: Eine Anmeldung ist nicht erforderlich
Weitere Informationen: Markus Meckel


Bildnachweis

Im goldenen Käfig

Mai

22




War die Verteidigung von Staatsfeinden im Rechtsverständnis des SED-Staats überhaupt möglich oder wurde der Anwalt dabei selbst zum Staatsfeind? Welche Rolle nahmen die Verteidiger bei politischen Prozessen tatsächlich ein? Historiker Dr. Christian Booß geht am 22. Mai 2018 diesen Fragen nach.

Die Veranstaltung beginnt um 19:00 Uhr im DDR-Museum in Berlin.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.


Datum: 22. Mai 2018 – 19:00 Uhr
Veranstalter: DDR-Museum
Veranstaltungsort: DDR-Museum, Berlin
Anmeldung/Reservierung: Eine Anmeldung ist nicht erforderlich
Weitere Informationen: Im goldenen Käfig


Bildnachweis

Der Absturz

Mai

08




Konrad Eulitz war Abteilungsleiter in der Flugzeugwerft in der DDR und besitzt umfangreiche Kenntnisse über deportierte Ingenieure, die Entwicklung des ersten deutschen Passagierjets und des Absturz des Testflugzeugs. Am 08. Mai 2018 spricht er über seine Geschichte und Erfahrungen.

Die Veranstaltung beginnt um 19:00 Uhr im DDR-Museum in Berlin.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.


Datum: 08. Mai 2018 – 19:00 Uhr
Veranstalter: DDR-Museum
Veranstaltungsort: DDR-Museum, Berlin
Anmeldung/Reservierung: Eine Anmeldung ist nicht erforderlich
Weitere Informationen: Der Absturz


Bildnachweis

Zwei Stadtbezirke – zwei Welten?

Apr

24




Am 1. Mai 1987 findet der jährliche Festumzug in Friedrichshain statt, während sich in Kreuzberg die autonome Szene versammelt, dessen Versammlung schließlich in den schwersten Straßenkrawallen der Westberliner Nachkriegsgeschichte endet. Zwischen den Brennpunkten fließt die Spree. Historiker Hanno Hochmuth untersucht am 24. April 2018 die historische Verbundenheit der beiden Orte.

Die Veranstaltung beginnt um 19:00 Uhr im DDR-Museum in Berlin.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.


Datum: 24. April 2018 – 19:00 Uhr
Veranstalter: DDR-Museum
Veranstaltungsort: DDR-Museum, Berlin
Anmeldung/Reservierung: Eine Anmeldung ist nicht erforderlich
Weitere Informationen: Zwei Stadtbezirke – zwei Welten?


Bildnachweis

Geliebte Datsche – Der Kleingarten in der DDR

Mär

06




Gibt es was Schöneres, als mit der Familie oder mit Freunden am Wochenende im Grünen zu sitzen? In der DDR diente die eigene Datsche der Entspannung von tausenden Bürgern. Am 06. März 2018 soll diese Kleingartenkultur der DDR betrachtet werden und ihre Funktion als Erholungsraum, naturnaher Rückzugsort und Versorgungsausgleich zur Mangelwirtschaft durch selbst produziertes Gemüse, Obst und Fleisch.

Die Veranstaltung beginnt um 19:00 Uhr im DDR-Museum in Berlin.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.


Datum: 06. März 2018 – 19:00 Uhr
Veranstalter: DDR-Museum
Veranstaltungsort: DDR-Museum, Berlin
Anmeldung/Reservierung: Eine Anmeldung ist nicht erforderlich
Weitere Informationen: Geliebte Datsche – Der Kleingarten in der DDR


Bildnachweis