Perspektiven auf pädagogische und didaktische Potentiale mobiler Endgeräte in der Schule

Jan

20




Spätestens seit der Verbreitung von Tablets und Smartphones sind die Jugendlichen immer und überall online. Dabei sucht die Schule jedoch heute noch geeignete Konzepte zur Integration dieser „neuen“ Medien. Ein Weg ist BYOD (Bring Your Own Device), bei dem die Schüler und Lehrer ihre eigenen, privaten mobilen Engeräte mit in die Schule bringen können. Mit diesen sollen dann neue Möglichkeiten für Lehr- und Lernprozesse genutzt werden. In der Ringvorlesung der Universität Hamburg soll die Frage thematisiert werden, wie sich der Unterricht und die Schule mit dem Einzug der mobilen Endgeräte verändert.

Am 20. Januar 2015 untersucht Prof. Dr. Birgit Eickelmann welche Computer- und informationsbezogene Komeptenzen die Schülerinnen und Schüler von sich aus mitbringen.

Die Veranstaltung beginnt um 18:00 Uhr in der Universität in Hamburg.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.


Datum: 20. Januar 2015 – 18:00 Uhr
Veranstalter: Universität Hamburg
Veranstaltungsort: Universität, Hamburg
Anmeldung/Reservierung: Eine Anmeldung ist nicht erforderlich
Weitere Informationen: Perspektiven auf pädagogische und didaktische Potentiale privater, mobiler Endgeräte in der Schule


Bildnachweis

Perspektiven auf pädagogische und didaktische Potentiale mobiler Endgeräte in der Schule

Dez

09




Spätestens seit der Verbreitung von Tablets und Smartphones sind die Jugendlichen immer und überall online. Dabei sucht die Schule jedoch heute noch geeignete Konzepte zur Integration dieser „neuen“ Medien. Ein Weg ist BYOD (Bring Your Own Device), bei dem die Schüler und Lehrer ihre eigenen, privaten mobilen Engeräte mit in die Schule bringen können. Mit diesen sollen dann neue Möglichkeiten für Lehr- und Lernprozesse genutzt werden. In der Ringvorlesung der Universität Hamburg soll die Frage thematisiert werden, wie sich der Unterricht und die Schule mit dem Einzug der mobilen Endgeräte verändert.

Am 09. Dezember 2014 präsentiert Prof. Dr. Christian Filk pädagogische Implikationen und empirische Befunde aus der schulischen Medienbildung in Schleswig-Holstein.

Die Veranstaltung beginnt um 18:00 Uhr in der Universität in Hamburg.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.


Datum: 09. Dezember 2014 – 18:00 Uhr
Veranstalter: Universität Hamburg
Veranstaltungsort: Universität, Hamburg
Anmeldung/Reservierung: Eine Anmeldung ist nicht erforderlich
Weitere Informationen: Perspektiven auf pädagogische und didaktische Potentiale privater, mobiler Endgeräte in der Schule


Bildnachweis

Perspektiven auf pädagogische und didaktische Potentiale mobiler Endgeräte in der Schule

Nov

11




Spätestens seit der Verbreitung von Tablets und Smartphones sind die Jugendlichen immer und überall online. Dabei sucht die Schule jedoch heute noch geeignete Konzepte zur Integration dieser „neuen“ Medien. Ein Weg ist BYOD (Bring Your Own Device), bei dem die Schüler und Lehrer ihre eigenen, privaten mobilen Engeräte mit in die Schule bringen können. Mit diesen sollen dann neue Möglichkeiten für Lehr- und Lernprozesse genutzt werden. In der Ringvorlesung der Universität Hamburg soll die Frage thematisiert werden, wie sich der Unterricht und die Schule mit dem Einzug der mobilen Endgeräte verändert.

Am 11. November 2014 untersucht Dr. Stefan Welling wie mobiles Medienhandeln die Didaktik in der Schule verändert.

Die Veranstaltung beginnt um 18:00 Uhr in der Universität in Hamburg.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.


Datum: 11. November 2014 – 18:00 Uhr
Veranstalter: Universität Hamburg
Veranstaltungsort: Universität, Hamburg
Anmeldung/Reservierung: Eine Anmeldung ist nicht erforderlich
Weitere Informationen: Perspektiven auf pädagogische und didaktische Potentiale privater, mobiler Endgeräte in der Schule


Bildnachweis

Perspektiven auf pädagogische und didaktische Potentiale mobiler Endgeräte in der Schule

Okt

28




Spätestens seit der Verbreitung von Tablets und Smartphones sind die Jugendlichen immer und überall online. Dabei sucht die Schule jedoch heute noch geeignete Konzepte zur Integration dieser „neuen“ Medien. Ein Weg ist BYOD (Bring Your Own Device), bei dem die Schüler und Lehrer ihre eigenen, privaten mobilen Engeräte mit in die Schule bringen können. Mit diesen sollen dann neue Möglichkeiten für Lehr- und Lernprozesse genutzt werden. In der Ringvorlesung der Universität Hamburg soll die Frage thematisiert werden, wie sich der Unterricht und die Schule mit dem Einzug der mobilen Endgeräte verändert.

Zu Beginn am 28. Oktober 2014 spricht Jun.-Prof. Dr. Alexander Unger über die medien- und bildungstheoretischen Perspektiven auf Entgrenzung in der Schule.

Die Veranstaltung beginnt um 18:00 Uhr in der Universität in Hamburg.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.


Datum: 21. Oktober 2014 – 18:00 Uhr
Veranstalter: Universität Hamburg
Veranstaltungsort: Universität, Hamburg
Anmeldung/Reservierung: Eine Anmeldung ist nicht erforderlich
Weitere Informationen: Perspektiven auf pädagogische und didaktische Potentiale privater, mobiler Endgeräte in der Schule


Bildnachweis