Das sowjetische Jahrhundert

Nov

27




Karl Schlögel ist ein renommierter Osteuropa-Historiker und erkundet die Enge der Gemeinschaftswohnung, die Weite des Eisenbahnlandes, die Rituale des Alltags und die Paraden der Macht. In seinem Buch „Das sowjetische Jahrhundert“ hat er in archäologischer Weise die sowjetische Welt untersucht. Am 27. November 2017 stellt er sein Buch vor.

Die Veranstaltung beginnt um 19:00 Uhr in der Alten Aula in Tübingen.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.


Datum: 27. November 2017 – 19:00 Uhr
Veranstalter: OSIANDER
Veranstaltungsort: Alte Aula, Tübingen
Anmeldung/Reservierung: Eine Anmeldung ist nicht erforderlich
Weitere Informationen: Das sowjetische Jahrhundert


Bildnachweis

Methodisch korrektes Biertrinken

Sep

15




Der Autor Reinhard Remfort ist der Meinung, dass Physik gar nicht kompliziert, abstrakt und unverständlich ist. In seinem Buch beantwortet er daher die brennenden Fragen der Menschen: Was hat ein Moshpit mit Thermodynamik zu tun? Warum schäumen Bierflaschen über? Schlägt sich der Hot-Chocolate-Effect auf die Hüften nieder? Warum verbrennt man sich die Zunge an den Tomaten auf der Pizza? Am 15. September 2017 liest er aus seinem Buch.

Die Veranstaltung beginnt um 18:30 Uhr in der codecentric AG in Solingen.
Anmelden können Sie sich über folgenden Link: Anmeldung


Datum: 15. September 2017 – 18:30 Uhr
Veranstalter: codecentric AG
Veranstaltungsort: codecentric AG, Solingen
Anmeldung/Reservierung: Anmeldung
Weitere Informationen: Methodisch korrektes Biertrinken


Bildnachweis

Bilderbuchkino: „Ein Drachenfest für Feuerstuhl“

Sep

15




Die Olchis planen für Feuerstuhl ein großes und wunderbares Geburtstagsfest, denn er ist traurig. Alle Drachenfreunde sind eingeladen. Erhardt Dietl liest aus seinem Kinderbuch.

Die Veranstaltung beginnt um 15:30 Uhr im Sasel Haus in Hamburg.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.


Datum: 15. September 2017 – 15:30 Uhr
Veranstalter: Sasel Haus
Veranstaltungsort: Sasel Haus, Hamburg
Anmeldung/Reservierung: Eine Anmeldung ist nicht erforderlich
Weitere Informationen: Bilderbuchkino: „Ein Drachenfest für Feuerstuhl“


Bildnachweis

1977 – RAF gegen Bundesrepublik

Sep

14




In der Bundesrepublik überschlugen sich vor 40 Jahren die Ereignisse. Hanns Martin Schleyer, Siegfried Buback und Jürgen Ponto wurden von der Roten Armee Fraktion ermordet. Die führenden Köpfe der Gruppe der ersten Generation – Andreas Baader, Gudrun Ensslin und Jan-Carl Raspe – nahmen sich im Gefängnis Stuttgart Stammheim schließlich das Leben. Der Rechtsanwalt Dr. Butz Peters untersucht die juristische Aufarbeitung der Verbrechen, wobei er sich auf Zeitzeugengespräche und die Auswertung verschiedener Quellen stützt. Am 14. September 2017 stellt er sein Buch vor und spricht über die Thematik.

Die Veranstaltung beginnt um 19:30 Uhr im Haus der Geschichte in Bonn.
Anmelden können Sie sich per E-Mail an: acri@hdg.de


Datum: 14. September 2017 – 19:30 Uhr
Veranstalter: Haus der Geschichte
Veranstaltungsort: Haus der Geschichte, Bonn
Anmeldung/Reservierung: acri@hdg.de
Weitere Informationen: 1977 – RAF gegen Bundesrepublik


Bildnachweis

In die Mühlen geraten

Sep

12




Nur mit großem Glück konnte man in der DDR studieren. Dabei musste man der Arbeiterklasse, dem Staat und der Partei dankbar und politisch „gehorsam“ sein. Jede kleine Abweichung konnte den Rausschmiss bedeuten. Martin Morgner hatte die Möglichkeit in der DDR zu studieren. Nach 1989 beschäftigte er sich mit der Verfolgung von Studenten. Am 12. September 2017 spricht er über die Gratwanderung der Studenten zwischen Widerständigkeit und Anpassung.

Die Veranstaltung beginnt um 19:00 Uhr im DDR-Museum in Berlin.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.


Datum: 12. September 2017 – 19:00 Uhr
Veranstalter: DDR-Museum
Veranstaltungsort: DDR-Museum, Berlin
Anmeldung/Reservierung: Eine Anmeldung ist nicht erforderlich
Weitere Informationen: In die Mühlen geraten


Bildnachweis

Lärm im tropischen Urwald – Ansichten zur Natur

Sep

02




Alexander von Humboldt störte auf einer 74 Tage dauernden Flussfahrt auf dem Orinoco ein lauter Lärm, den er in seinem Tagebuch eindrücklich beschrieb. Am 02. September 2017 liest Ulrich Matthes aus diesem Tagebuch.

Die Veranstaltung beginnt um 13:00 Uhr in der Akademie der Wissenschaften in Berlin.
Anmelden können Sie sich über folgenden Link: Anmeldung


Datum: 02. September 2017 – 13:00 Uhr
Veranstalter: Akademie der Wissenschaften
Veranstaltungsort: Akademie der Wissenschaften, Berlin
Anmeldung/Reservierung: Anmeldung
Weitere Informationen: Lärm im tropischen Urwald – Ansichten zur Natur


Bildnachweis

Die unheimliche Leichtigkeit der Revolution

Aug

22




In den späten achtziger Jahren gab es nur eine kleine Gruppe von Menschen, die auf den bescheidenen Konsum des Sozialismus sowie auf eine Karriere im Staat verzichteten und in Abrisshäusern lebten. Ihre Protesthaltung wurde bereits an ihrem Äußeren sichtbar. Der Spiegel-Journalist Peter Wensierski hat Archivrecherchen betrieben und Interviews geführt, um ein Portrait diese Gruppe anzufertigen. Am 22. August 2017 liest er aus seinem Buch. Im Anschluss soll darüber diskutiert werden.

Die Veranstaltung beginnt um 19:00 Uhr im DDR-Museum in Berlin.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.


Datum: 22. August 2017 – 19:00 Uhr
Veranstalter: DDR-Museum
Veranstaltungsort: DDR-Museum, Berlin
Anmeldung/Reservierung: Eine Anmeldung ist nicht erforderlich
Weitere Informationen: Die unheimliche Leichtigkeit der Revolution


Bildnachweis