Innovative Ansätze für neue Medikamente

Mai

16




Uns stehen heute eine Vielzahl an Medikamenten zur Behandlung akuter und chronischer Erkrankungen zur Verfügung. Doch die Entwicklung eines neuen Medikaments ist teuer, langwierig und ein interdisziplinärer Prozess. In der Ringvorlesung soll ein Einblick in die verschiedenen Aspekte der Arzneimittelentwicklung gegeben werden.

Am 16. Mai 2018 spricht Prof. Dr. Sebastian Wicha über die neuen Ansätze zur Dosisfindung von Arzneimitteln.

Die Veranstaltung beginnt um 17:00 Uhr in der Universität in Hamburg.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.


Datum: 16. Mai 2018 – 17:00 Uhr
Veranstalter: Universität Hamburg
Veranstaltungsort: Universität, Hamburg
Anmeldung/Reservierung: Eine Anmeldung ist nicht erforderlich
Weitere Informationen: Innovative Ansätze für neue Medikamente


Bildnachweis

Apps, Big Data, Augmented Reality – (F)IT für die Zukunft

Mai

16




Die Digitalisierung stellt Mitarbeitende in der Informations- und Datenverarbeitung vor neue Herausforderungen, sodass die Nachfrage an qualifizierten Fachkräften steigt. Dies führt zu neuen Ausbildungsgängen wie die neuen Master-Studiengänge „IT Management“, „Big Data & Business Analytics“ sowie „Business Consulting & Digital Management“ an der FOM Hochschule. Am 16. Mai 2018 erhalten Sie Einblick in die Arbeitsfelder dieser Studiengänge.

Die Veranstaltung beginnt um 18:00 Uhr im Haus der Hannoverschen Industrie in Hannover.
Anmelden können Sie sich über folgenden Link: Anmeldung


Datum: 16. Mai 2018 – 18:00 Uhr
Veranstalter: FOM Hochschule
Veranstaltungsort: Haus der Hannoverschen Industrie, Hannover
Anmeldung/Reservierung: Anmeldung
Weitere Informationen: Apps, Big Data, Augmented Reality – (F)IT für die Zukunft


Bildnachweis

Was tun, wenn die Hand einschläft?

Mai

16




Gefühlsstörungen in der Hand, tagsüber oder auch nachts, können ein erstes Anzeichen für einen eingeengten Nerv im Handgelenk oder auch im Ellenbogengelenk sein. Auch bekannt als Karpaltunnel bzw. Karpaltunnelsyndrom. Folgen können Schmerzen und Taubheitsgefühl sowie chronischer Druck auf den Mittelarmnerv sein. Ursachen dieser Erkrankung sind erbliche Veranlagung von chronisch entzündlichen Schwellungen der Sehnenscheiden, Rheuma, Übergewicht sowie Einlagerungen durch Erkrankungen wie Diabetes, Gicht oder Nierenschädigungen.

Am Anfang kann man Erfolge mit einer nicht-operativen Behandlung erzielen. Erfolgt jedoch keine Besserung und kommt es erneut zur Beschwerdesymptomatik, ist eine Operation das nötige Mittel, um eine unwiederbringliche Schädigung des Nervs und ein Verkümmern der Muskulatur zu vermeiden. Die Referenten der BGU erläutern umfassend die Diagnose- und Behandlungsmöglichkeiten.

Die Veranstaltung beginnt um 16:00 Uhr in der BGU in Frankfurt am Main.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.


Datum: 16. Mai 2018 – 16:00 Uhr
Veranstalter: BGU Frankfurt am Main
Veranstaltungsort: BGU, Frankfurt am Main
Anmeldung/Reservierung: Eine Anmeldung ist nicht erforderlich
Weitere Informationen: Was tun, wenn die Hand einschläft?


Bildnachweis