Einstein und die Würfel – Seine Beiträge und Ansichten zur Quantenmechanik

Apr

19




Albert Einstein erhielt seinen Nobelpreis für grundlegende Erkenntnisse zur Quantentheorie. Mit dieser Theorie beschäftigte er sich auch später weiterhin intensiv. Für viele berühmte Mitstreiter schärfte er damit den Blick für die paradoxen Eigenschaften der Quantentheorie. Das EPR Paradoxon – Einsteins größter Kritikpunkt – erwies sich später für die Beschreibung der Welt durch unmöglicher Kenntnis der „Realität“ und Wahrscheinlichkeiten als Prüfstein. Am 19. April 2017 spricht Dr. Marc Wenskat über diese Thematik.

Die Veranstaltung beginnt um 20:00 Uhr in der Sternwarte in Hamburg.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.


Datum: 19. April 2017 – 20:00 Uhr
Veranstalter: Sternwarte Hamburg
Veranstaltungsort: Sternwarte, Hamburg
Anmeldung/Reservierung: Eine Anmeldung ist nicht erforderlich
Weitere Informationen: Einstein und die Würfel – Seine Beiträge und Ansichten zur Quantenmechanik


Bildnachweis

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s